80 % aller Serverräume sind unzureichend abgesichert: Kentix zeigt Lösung MultiSensor-Rack auf der CeBIT

Umgebungs-Monitoring und Stromverbrauchsmessung in einem

(PresseBox) ( Idar-Oberstein, )
Viele IT-Verantwortliche wähnen ihren Serverraum in Sicherheit - und irren sich. Marktanalysen belegen, dass 80 % aller Serverräume und Racks nicht ausreichend gesichert sind. Denn häufig werden die physikalischen Gefahren bei dieser Betrachtung außer Acht gelassen. Auf der CeBIT (Halle 12, Stand C22) klärt RZ-Sicherheitsexperte Kentix Besucher auf und präsentiert auch eine Lösung des Problems: der neue MultiSensor-Rack, ein All-in-One-Sensorsystem mit PDU, LAN-Anschluss und integriertem Web-Server. Der Hersteller aus Idar-Oberstein hat das System für den Stand-Alone-Einsatz konzipiert. Es alarmiert die Verantwortlichen entweder per E-Mail oder in Verbindung mit einem Netzwerk-Monitoring-System via SNMP.

Anti-Viren-Software und Firewall-Lösungen sind in Rechenzentren und Serverräumen nur die eine Seite der "Security-Medaille". Eine oft unterschätzte Rolle spielt die physikalische Sicherheit. Jährlich entstehen immense wirtschaftliche Schäden aufgrund mangelhafter Kühlung, Feueraus- oder Wassereinbrüchen. Unerkannte Stromspitzen lassen den Energieverbrauch in die Höhe schnellen, ohne dass die Ursache entdeckt wird. Für jedes einzelne Problem gibt es Soft- und Hardware auf dem Markt. Doch der Spruch "Viele Köche verderben den Brei" gilt auch hier.

"Viele Lösungen verderben das Budget" ...

... müsste es in diesem Fall vielleicht heißen. Denn einzelne Lösungen sind meist teuer und nicht miteinander kompatibel. Mit einem effektiven All-in-One-Umgebungs-Monitoring dagegen können IT-Verantwortliche frühzeitig und auch aus der Ferne auf die unterschiedlichsten Bedrohungen reagieren und Gegenmaßnahmen einleiten. Wie, erklärt Kentix auf der CeBIT am Stand der sysob IT-Distribution (Halle 12, Stand C22). Der Sicherheitsexperte präsentiert ein System für alle Bedrohungen. Die Anwendungsgebiete des MultiSensor-Rack sind vielseitig: Es überwacht die Umgebung, erkennt das Eintreten Dritter in den Serverraum, kombiniert Fehler- und Brandfrüherkennung im Rack und misst zuverlässig den Energieverbrauch (PUE-Berechnung). Darüber hinaus kann das System in ein bestehendes Network-Monitoring System eingepflegt werden für das zuverlässige Monitoring der Netzwerkinfrastruktur. Möchten Anwender die Überwachungsmöglichkeiten zusätzlich zu erweitern, kann die Lösung mit dem ebenfalls über sysob erhältlichen AlarmManager-PRO von Kentix kombiniert werden.

Die Hauptfunktionen des MultiSensor-Rack im Überblick:

- Früherkennung aller Gefahren im IT-Rack
- Power Distribution Unit (PDU) für bis zu 12 Geräte
- Echtzeit-Alarmierung via E-Mail oder SNMP V"/V3 (Netzwerk-Monitoring)
- Erweiterbar mit dem Kentix AlarmManager

Weitere Informationen unter https://www.kentix.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.