KEMPER steigert Umsatz wieder zweistellig

Zweistelliger Umsatzzuwachs: Die KEMPER GmbH steigerte ihren Absatz 2015 um 11 Prozent. 14 Prozent mehr Seriengeräte verließen die KEMPER-Produktion. (PresseBox) ( Vreden, )
Die KEMPER GmbH treibt ihr Geschäft weiter auf hohem Niveau an. Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte der Umsatz im Vergleich zu 2014 um 11 Prozent zu. Die Erlöse stiegen damit erneut im zweistelligen Bereich. 2014 hatte der Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für die metallverarbeitende Industrie seinen Umsatz bereits um 12 Prozent auf einem vergleichbaren Niveau gesteigert. Ausschlaggebend für die positive Geschäftsentwicklung 2015 waren vor allem Zuwächse bei den Seriengeräten. Das Unternehmen verzeichnete dabei einen Absatzsprung um 14 Prozent. Die Auftragseingänge insgesamt wuchsen im vergangenen Jahr gegenüber 2014 um 5 Prozent.

2016 will Björn Kemper, Geschäftsführer der KEMPER GmbH, den Kurs beibehalten: „Wegen der aktuell vorherrschenden politischen und ökonomischen Krisen bleiben wir vorerst vorsichtig optimistisch. Wir rechnen uns aber gute Chancen aus, neue Märkte mit unseren Produkten zu erschließen.“ Im Fokus steht dabei Osteuropa. Vor allem in Polen sieht KEMPER großes Wachstumspotenzial. Im vergangenen Jahr baute das Unternehmen seine Präsenz im Nachbarland personell aus. 2016 präsentiert sich KEMPER allein dort auf drei wichtigen Metall-Messen. Außerdem will der Hersteller sein Know-how für Arbeitsschutz und Luftreinhaltung auch in andere Branchen einbringen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.