Authentisch erfolgreich in Europa – und den USA

Der Schlüssel zum Erfolg sind skalierbare Messekonzepte und das Knowhow

KECK für Mapal - auf der IMTS 2018 in Chicago (PresseBox) ( Weil der Stadt, )
In den USA werden in den kommenden Jahren steigende Investitionen in Industrieausrüstungen für das verarbeitende Gewerbe erwartet. Die wachsende Nachfrage nach hochautomatisierten und zugleich zuverlässigen Ausrüstungen kommt dem deutschen Maschinenbau sehr entgegen.

Entsprechend nahmen einige Kunden von KECK die Chance war, ihre innovativen  Fertigungstechniken der Metallbearbeitung sowohl auf der IMTS 2018 in Chicago als auch auf der AMB 2018 in Stuttgart zu präsentieren: Bavius Technologie, HAAS Schleifmaschinen, Herkules Group und MAPAL.

Der Schlüssel zum Erfolg sind skalierbare Messekonzepte und das Knowhow, diese weltweit authentisch zu realisieren. In den USA hat man bei Messeinszenierungen mit umfangreichen Regularien zu kämpfen. Für ausländische Unternehmen gestaltet sich die Planung von Messeprojekten durch komplexe Gewerkschaftsstrukturen schwierig.

Mit KECK als Partner konnten die Unternehmen diesen Herausforderungen gelassen entgegentreten – obwohl die beiden Messen nahezu zeitgleich stattfanden und die Qualitätsanforderungen den in den USA üblichen Messestandard übertrafen. Durch einen optisch unsichtbaren Mix aus CD-spezifischen Standbaumaterialien aus Deutschland und neu produzierten Teilen unseres Premiumpartners in Kanada wurde auf Kosteneffizienz geachtet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.