Verpackungsmuster zeigt saubere Kanten von Wellpappeverpackungen

Die pure edge Technologie von Marbach

pure-edge_Verpackungen (PresseBox) ( Heilbronn, )
Der Heilbronner Stanzformenhersteller Marbach hat im letzten Jahr seine Technologie pure edge auf den Markt gebracht. Damit werden die Sichtkanten von Verpackungen aus Wellpappe besonders schön. Um seinen Kunden die Optik von pure edge noch deutlicher zu machen, hat Marbach neuerdings zwei eigens gestanzte Verpackungsmuster hergestellt. Die Kunden können diese Muster anfordern, um sich mit eigenen Augen von den Vorteilen der pure edge Technologie zu überzeugen.

Bei dieser von Marbach entwickelten Technologie wird die Effektgummierung entlang der Schneidlinien durch Niederhalter aus Stahl ersetzt. Das führt dazu, dass die Wellpappe beim Stanzprozess direkt neben dem Messer komplett komprimiert wird. Es entstehen sehr saubere Schnitte, die Bildung von Stanzstaub sowie die Entstehung von Engelshaaren werden verhindert.

Marbach-Entwickler Ingo Graham: „Für verkaufsstarke Verpackungen aus Wellpappe empfehlen wir unseren Kunden die pure edge Technologie. Denn saubere Sichtkanten und eine Reduzierung der Haltepunktgröße ohne Funktionsverlust sprechen für sich. An unseren neuen Verpackungsmustern können Interessenten sehen, wie sich der Einsatz von pure edge auf das Stanzergebnis einer Verpackung auswirkt. Die Muster können bei uns einfach unter der Email-Adresse marketing@marbach.com angefordert werden.“

Neben dem starken optischen Vorteil zeichnet dich die pure edge Technologie durch ihre sehr geringe Verschleißanfälligkeit aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.