Sicher Unter-Luke-Fahren mit "Armor Eye" Driver Vision System

Kappa optronics führt DVE / LSAS Komplettsystem für Armored Ground Vehicles ein

Kappa “Armor Eye” Driver Vision Enhancer für Militärfahrzeuge
(PresseBox) ( Gleichen, )
Ungeschützte Fahrersicht über Luke gehört mit modernen Driver Vision Enhancer Systemen (DVE) der Vergangenheit an. Heute schafft flüssige, flickerfreie Videosicht ideale Situational Crew Awareness und verbessert Sicherheit und Effizienz der Einsätze erheblich. Das neue Armor Eye Programm von Kappa optronics bietet mit Driver Vision Enhancer (DVE) und Local Situational Awareness System (LSAS) skalierbare Lösungen für verschiedene Fahrzeugtypen und Missionen. Am WiSENT II von FFG ist das System z.B. für die Royal Norwegian Army bereits erfolgreich im Einsatz.

In der Armor Eye Maximalversion sind am Panzer über 20 hochauflösende Kameras in verschiedenen Wellenlängenbereichen im Einsatz und erfassen alle kritischen Bereiche. Das Panoramic View Stitching Verfahren ermöglicht ergonomisches, latenzfreies Rundum-Sehen wie durch Glas. Auch unter schwierigsten Bedingungen wie kompletter Dunkelheit, Rauch, Nebel und sogar im Modus Covert Operation bietet die multispektrale Kombination aus VIS und LWIR Sensoren gute 24/7 Sicht. Eine extreme DRI Reichweite wird durch die Optik-/Sensorkombination erreicht, feinste Details werden durch Zoom sichtbar.

Eine Besonderheit ist die speziell entwickelte skalierbare Video Distribution Unit (VDU). Mit bis zu 20 digitalen SDI Eingängen, vier SDI Ausgängen und vier H.264 Network Streams ist es die zurzeit umfassendste digitale Lösung am Markt und mit einem extrem hohen Bilddatendurchsatz bei Zero Latency ausschlaggebend für die überragende Performance des Systems. Mit integrierter NVIDIA GPU bietet das System alle Möglichkeiten für Stitching, Image Fusion, Augmented Reality und Integration von AI Algorithmik der Zukunft.

Ob es um die rechtzeitige Wahrnehmung etwa von Bodenwellen oder Hindernissen geht: sehr gute Sichtbedingungen sind für die Crew entscheidend. Ein überzeugendes Ergonomie-Design wie bei „Armor Eye” reduziert auslösende Faktoren für Übelkeit und Ermüdung und ermöglicht so eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit mit hochpräsenten, ultra-schnellen Reaktionen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.