kapilendo mit neuer Rekordzeit bei Crowdfinanzierung

Für Hertha BSC: 1 Millionen Euro in 9 Minuten und 12 Sekunden

Christopher Grätz (PresseBox) ( Berlin, )
Das ging schnell: in nur 9 Minuten und 12 Sekunden sammelte das Berliner Fintech kapilendo für den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC eine Million Euro exklusiv mit den Hertha-Fans ein. Damit unterbietet kapilendo die eigene Rekordzeit der ersten Hertha BSC-Finanzierung vom März letzten Jahres um 11 Sekunden.

Gestern um 12 Uhr startete das Finanzierungsprojekt von Hertha BSC auf der Online-Plattform kapilendo ausschließlich für Vereinsmitglieder: 1 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren mit einer festen Verzinsung von 4,0% p.a.. – und bereits nach gut 9 Minuten war die Kampagne ausfinanziert. Am Dienstag, den 9. Mai ab 18:00 Uhr öffnet die Kampagne erneut - dann mit einer zusätzlichen Finanzierungssumme von 500.000 Euro für alle Anleger.

„In den Tagen vor dem Start der zweiten digitalen Finanzierung mit Hertha BSC haben wir durch unsere Werbung im Stadion, unserer Newsletter-Anmeldungen und Registrierungen auf der Plattform ein enormes Interesse bei den Hertha-Fans gesehen. Es hat sich erneut bestätigt, dass die digitale Crowdfinanzierung eine perfekte Kombination aus Finanzierung, Kundenbindung bzw. Fanbindung und Marketing ist.", so Christopher Grätz, Gründer und CEO der kapilendo AG.

Der Erlös fließt in den Ausbau der Nachwuchsarbeit, also in die Hertha BSC Fußball-Akademie. Dazu gehört u.a. der Bau eines modernen medizinischen Zentrums nach neuesten technologischen Standards sowie die Erneuerung der Kunstrasenplätze im Jugendbereich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.