Stromverbrauch halbiert: kaneo GmbH aus Lüneburg gewinnt den deutschen Energiesparcup für Unternehmen

kaneo GmbH aus Lüneburg in Niedersachsen gewinnt Energiesparwettbewerb für Unternehmen / Stromverbrauch im Büro um 54 Prozent gesenkt / Drei Tipps des Gewinners zum Energiesparen im Unternehmen

Gewinner Team kaneo / (c) kaneo GmbH  - green IT solutions
(PresseBox) ( Lüneburg, )
Innerhalb eines Jahres hat die kaneo GmbH – green IT solutions ihren Stromverbrauch um 54 Prozent gesenkt. Damit hat der IT-Dienstleister aus Lüneburg den deutschen Energiesparcup gewonnen und sich für das europäische Finale am 11. Juli 2016 in Brüssel qualifiziert. Rund 170 kleine und mittlere Unternehmen aus ganz Europa standen seit Mai 2015 bei dem von der Europäischen Kommission geförderten Energiesparwettbewerb im Wettkampf.

Das Team der kaneo GmbH konnte Einsparungen von jährlich 2.500 Kilowattstunden Strom und damit Stromkosten in Höhe von 700 Euro gesenkt. Die Einsparungen sind ohne große Investitionen realisiert worden: durch Anpassungen der IT, Umstellung im Büro und durch das Engagement der Mitarbeiter. „Vor allem kleine Unternehmen können mit einfachen Maßnahmen ihre Energiekosten deutlich senken“, sagt Nele Lübberstedt, Geschäftsführerin der kaneo GmbH.

kaneo berät kleine und mittelständische Unternehmen und Organisationen bei der nachhaltigen Gestaltung ihrer IT-Infrastruktur und ist spezialisiert auf einen effizienten Umgang mit Energie in der IT. ITBedarfe, IT-Beschaffung und IT-Systeme werden unter dem Fokus umweltbewusster IT umgesetzt, als ganzheitliche IT-Lösung. Die nachhaltigen IT-Lösungen tragen dazu bei, dass Unternehmen sowohl Ressourcen und Energie als auch CO2 -Emissionen für IT-Systeme senken und Digitalisierung mit Nachhaltigkeit vereinbaren können.

Die Erfolgsrezepte: Engagement und Monitoring

„Natürlich wollten wir den Energiesparcup gewinnen. Aber wir haben auch Strom gespart, weil das zu unserer Unternehmensphilosophie gehört“, sagt Nele Lübberstedt. „Es führt einfach kein Weg daran vorbei, dass wir umweltgerecht und effizient arbeiten. Vor allem in der IT, die Bestandteil unseres Alltags ist und gleichzeitig so viele Ressourcen benötigt.“
Unternehmen, die ebenfalls ihren Energieverbrauch senken wollen, empfiehlt die 32-jährige Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagerin folgende Maßnahmen:

1. Der Chef des Unternehmens muss vom Sinn des Energiesparens überzeugt sein und vorleben, was er von seinem Team erwartet.

2. Energie zu sparen ist ein kontinuierlicher Prozess und braucht einen langen Atem - auch wenn im Alltagsgeschäft manchmal wenig Zeit ist.

3. Kontinuierliches Monitoring ist wichtig, zum Beispiel mit dem Energiesparkonto für Unternehmen. Nur wer den Stromverbrauch misst und den Geräten zuordnet, kann effizient Strom sparen.

Über den „European Enterprises Climate Cup“ und co2online

Der " European Enetreprise Climate Cup" fand zeitgleich in zehn europäischen Ländern statt: Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Lettland, Malta, Österreich und Spanien. Er wurde von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online GmbH initiiert und wird von der Europäischen Kommission gefördert. In Deutschland läuft der Wettbewerb unter dem Titel „Energiesparcup".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.