Junipers Plattform zur Applikationsbeschleunigung absolviert erfolgreich die Validationstests mit der Oracle E-Business Suite

Junipers WXC-Plattform unterstützt dezentral organisierte Unternehmen dabei Risiken zu mindern, Produktivität zu steigern und Betriebskosten zu senken

(PresseBox) ( München, )
Juniper Networks, führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungs-Netzwerke, gibt bekannt, dass seine Applikationsbeschleunigungs-Plattform WXC(tm) 590 erfolgreich die Validationstests mit der Oracle® E-Business Suite 12.0 absolviert hat.

Die Lösung hilft bei der Reduzierung der Effekte von WAN-Latenzen, Netzwerküberlastung und Paketverlusten. Dadurch sorgt die Juniper Plattform für durchgehend gute Performance der Oracle-Applikationen in dezentralen Unternehmen.

Die WXC-Hardware von Juniper Networks stellt Unternehmen eine skalierbare, modulare Plattform zur Verfügung, die in einem kompakten Format mit mehr Disk-Kapazität und höherer Leistung aufwartet. Die Systeme unterstützen Unternehmen, bestehende WAN-Ressourcen möglichst effizient zu nutzen und Antwortzeiten der Applikationen zu minimieren. Auf diese Weise wird Mitarbeitern in Zweigniederlassungen der Zugriff auf zentralisierte Applikationen in LAN-ähnlicher Performance ermöglicht. Validationstests im Rahmen der 'Oracle Application Integration Architecture for Partners Initiative' haben gezeigt, dass die Funktionalität der Oracle E-Business Suite gewahrt bleibt, wenn die WXC-Plattform zwischen Client und Applikation eingesetzt wird.

Weitere Informationen über die WXC-Plattformen von Juniper Networks unter: http://www.juniper.net/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.