PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 209402 (Jos. Schneider Optische Werke GmbH)
  • Jos. Schneider Optische Werke GmbH
  • Ringstraße 132
  • 55543 Bad Kreuznach
  • https://www.schneiderkreuznach.com
  • Ansprechpartner
  • Wolfgang Berger
  • +49 (671) 601-287

SCHNEIDER-KREUZNACH verbessert Energieeffizienz hydraulischer Anlagen

(PresseBox) (Bad Kreuznach, ) Schneider-Kreuznach steigert die Energieeffizienz von Stanz- und Prägemaschinen durch den Einsatz rein hydraulischer Netzwerke und variabler Speicherladeschaltungen. Die Neuentwicklung des Bereichs Servohydraulik von Schneider-Kreuznach ermöglicht sinkende Energiekosten in der Antriebsstechnik.

"Die effiziente Nutzung vorhandener Ressourcen verbessert die Wirtschaftlichkeit unserer Maschinen und schont die Umwelt. Durch die Einführung rein hydraulischer Netzwerke, beispielsweise in einer Stanzmaschine, kann die Antriebsleistung um bis zu 40 Prozent gesenkt werden.", sagt Hermann Störk, Vertriebsleiter im Bereich Servohydraulik bei Schneider-Kreuznach.

Variabilität ist das Stichwort: Die Kraft, und somit die Energieaufnahme, mit der die Maschinen arbeiten, wird an die speziellen Werkstücke angepasst. "Die Herausforderung lag in der Optimierung bestehender Technologien, ohne die Leistungsfähigkeit dieser Anlagen zu reduzieren. Dieses Ziel haben wir erreicht," erklärt Hermann Störk weiter.

Mehr Informationen zu den hydraulischen Systemen präsentiert Schneider-Kreuznach vom 21. bis 25. Oktober auf der 20. EuroBlech in Hannover in der Halle 14, Stand H24.

Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Die Schneider-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von
fotografischen Hochleistungsobjektiven, Kino-Projektionsobjektiven sowie
Industrieoptiken und Feinmechanik. Zur Gruppe gehören die 1913 in Bad
Kreuznach gegründeten Jos. Schneider Optische Werke sowie die
Tochtergesellschaften Pentacon (Dresden), ISK Optics GmbH (Göttingen),
Schneider-Optics (New York, Los Angeles), Schneider Bando (Seoul), Schneider
Asia Pacific (Hongkong) sowie Schneider Optical Technologies (Shenzhen).
Hauptmarke ist “Schneider-Kreuznach”. Weltweit sind etwa 640 Mitarbeiter
beschäftigt, davon 370 am deutschen Stammsitz. Seit Jahren zählt die
Unternehmensgruppe zu den Weltmarktführern im Bereich der
Hochleistungsobjektive.