PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 768561 (Johnson Controls GmbH)
  • Johnson Controls GmbH
  • Industriestraße 20-30
  • 51399 Burscheid
  • http://www.johnsoncontrols.com
  • Ansprechpartner
  • Ines Pettigrew
  • +49 (2102) 7141-218

Die Tyco Notruf- und Service-Leitstelle erfüllt höchste europäische Standards gemäß DIN EN 50518

Die EU-Zertifizierung bescheinigt dem Tyco-Service ausgezeichnete Qualität, größte Sicherheit und höchste Standardisierung

(PresseBox) (Ratingen , ) Mehr als 50.0000 Privat- und Geschäftskunden aus Industrie, Gewerbe, Handel und Verwaltung betreut Tyco Integrated Fire & Security als Dienstleister mit einer der deutschlandweit modernsten Notruf- und Service-Leitstellen (NSL). Jetzt erhielt die in Ratingen beheimatete NSL, die von der Tyco Tochtergesellschaft ADT Service-Center GmbH betrieben wird, vom TÜV Süd nach eingehender Prüfung die Zertifizierung gemäß der europaweit gültigen Norm DIN EN 50518. Geprüft und zertifiziert wurden dabei die Bereiche
  • EN 50518-1:2013 örtliche und bauliche Anforderungen
  • EN 50518-2:2013 technische Anforderungen
  • EN 50518-3:2013 Abläufe und Anforderungen an den Betrieb
In allen drei Kategorien konnten die TÜV-Experten der Tyco NSL die volle Konformität zur DIN EN 50518 bescheinigen. Die Zertifizierung gilt für drei Jahre und wird jährlich zwischengeprüft. Sie löst die bis November 2015 gültige VdS-Zertifizierung A, B und C ab. Für den Kunden bietet das viele Vorteile und ist daher ein wichtiges Entscheidungskriterium. So lassen sich unter anderem mit der Aufschaltung bei einer nach DIN EN 50518 zertifizierten Leitstelle Haftungsrisiken im Schadensfall vermeiden, was sich in günstigeren Versicherungspolicen niederschlägt. Technische Redundanz und eine geprüfte Sicherheitskette garantieren darüber hinaus kürzeste Reaktionszeiten und ausfallsichere Systeme. Diese aufwändige Zertifizierung nach DIN EN 50518 erfüllen wegen des hohen Investitions- und Organisationsaufwandes derzeit nur wenige Leitstellen. Damit kann Tyco seine Marktpositionierung noch einmal festigen. Die gesamte Umstellung wurde während des laufenden 24/7-Betriebs unter Nutzung des redundanten Standortes durchgeführt.

In der Tyco Notruf- und Service-Leitstelle kümmern sich geschulte Sicherheitsexperten rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche um die Sicherheit ihrer Kunden. Ereignis-Meldungen verschiedenster Art werden hier entgegengenommen: vom Brand-, Überfall- oder Einbruchalarm über Statusmeldungen von technischen Betriebssystemen und -sensoren oder Störmeldungen aus Aufzügen bis hin zu Notrufen von Menschen in Gefahrensituationen. Sofort leiten die Fachkräfte die mit dem Auftraggeber vereinbarten Maßnahmen ein. Mit Dienstleistungen wie Video Surveillance as a Service (VSaaS) offeriert die NSL ihren Kunden ferner Spezial-Services wie Video-Rundgänge oder -Fernüberwachung.

Eine repräsentative Kundenbefragung des TÜV Saarland hatte der Tyco NSL in den vergangenen Jahren bereits wiederholt das Prädikat „Sehr gut“ verliehen, und zwar in den fünf aus Kundensicht wichtigsten Service-Kriterien: Erreichbarkeit der Notruf- und Service-Leitstelle, Fachkompetenz der Mitarbeiter, Reaktionszeit zwischen Alarmeingang und Einleitung von Maßnahmen sowie Bereitstellen von Lösungen bei Anfragen rund um die Alarmbearbeitung und Überwachung – vom ersten Anrufkontakt bis hin zur gesamten Bearbeitungsdauer.

„Mit dem Umbau und der technischen Erweiterung unserer NSL setzen wir ein klares Zeichen für eine leistungs- und zukunftsfähige Notruf- und Service-Leitstelle gemäß den strengen Richtlinien der neuen DIN EN 50518“, erklärt Sylke Mokrus, Director Customer Service Germany bei Tyco Integrated Fire & Security. Die Umrüstung für die Zertifizierung nach DIN EN 50518 war mit einem erheblichen Aufwand verbunden. So arbeitete ein Kompetenz-Team aus internen und externen Experten rund eineinhalb Jahre an der Planung und Umsetzung hinsichtlich der Statik, der Integration notwendiger mechanischer und elektronischer Sicherheitstechnik sowie der komplexen Elektro- und Empfangstechnik, welche die neuen Normen verlangen. Dazu Sylke Mokrus: „Nicht zuletzt tragen derartige Zertifizierungen durch die Standardisierung von Schnittstellen dazu bei, dass die Service-Alarmzentralen im Verbund schneller und effektiver werden. Indem wir jetzt auch die sehr anspruchsvollen Vorgaben der DIN EN 50518 erfüllen, hat Tyco sein Portfolio aus maßgeschneiderten und technologisch zukunftsweisenden Services im Sinne seiner Kunden noch einmal verbessert, unter anderem durch schnelle und EMV-sichere Lichtwellenleiter.“ Aber auch die Mitarbeiter profitieren: Im Zuge der Zertifizierung erhielten sie beispielsweise höhenverstellbare Tische und einen neuen Pausenraum. Zudem wurde die Klimatisierung verbessert, der Frischluft-Durchsatz erhöht und der allgemeine Geräuschpegel reduziert.

Website Promotion

Johnson Controls GmbH

Tyco Integrated Fire & Security ist ein Geschäftsbereich von Tyco International (NYSE: TYC). Tyco versorgt als weltweit größtes Unternehmen, das ausschließlich auf Brandschutz und Sicherheit spezialisiert ist, über drei Millionen Kunden auf der ganzen Welt. Mit einem Jahresumsatz von mehr als zehn Milliarden US-Dollar beschäftigt das Unternehmen rund 57.000 Angestellte an über 900 Standorten in 50 Ländern. Lösungen von Tyco kommen weltweit in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz, darunter die Bereiche Banken und Finanzdienstleistungen, Öl und Gas, maritime Industrie, Verwaltung und Behörden, Gesundheitswesen, Einzelhandel, Haussicherheit, Transport und Logistik sowie Handel und Industrie. In Deutschland werden die die Geschäftsfelder Sicherheit und Brandschutz unter der einheitlichen Dachmarke "Tyco Integrated Fire & Security" gebündelt. Mit seinen Tochtergesellschaften ADT Deutschland GmbH, TOTAL WALTHER GmbH, ADT Sensormatic GmbH, ADT Service-Center GmbH, CKS Systeme GmbH und TOTAL Feuerschutz GmbH bietet das Unternehmen eine umfassende Sicherheitsexpertise aus einer Hand und konzipiert, installiert und betreut integrierte Brandschutz- und Sicherheitssysteme für Wirtschaft, Industrie und Behörden sowie Privathaushalte. Tyco schützt Personen, Gegenstände und Gebäude durch ein ganzheitliches Lösungsportfolio, das sich von Einbruch- und Brandmeldesystemen, integrierten Sicherheitslösungen und Überwachung (VdS- und TÜV Service tested-zertifizierte Notruf- und Service-Leitstelle) über elektronische Warensicherung, Radiofrequenz-Identifikation (RFID), Videoüberwachung und Zutrittskontrolle bis hin zu mobilen und stationären Brandschutzlösungen erstreckt. Weitere Informationen finden Sie unter www.tyco.de