Baden-Württemberg bringt Dienstradangebot JobBike BW an den Start

Rund 170.000 Landesbeamtinnen und -beamte in Baden-Württemberg können ab sofort über ihren Dienstherrn Leasingfahrräder zu attraktiven Konditionen beziehen. Das Land bietet JobBike BW in Zusammenarbeit mit JobRad an.

(PresseBox) ( Freiburg, )
Seit dem 20. Oktober ist es soweit: „Wir haben heute die Bestellmöglichkeit für JobBike BW freigegeben“, freut sich Ministerialdirektor Dr. Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium Baden-Württemberg, das auf Seiten des Landes die Umsetzung des neuen Dienstradangebots verantwortet. Ab sofort können rund 170.000 Beamtinnen und Beamte sowie Richterinnen und Richter des Landes über das Kundenportal des Landesamts für Besoldung und Versorgung Fahrräder und Pedelecs zu attraktiven Konditionen zur Nutzung überlassen bekommen. „Radfahren ist gut für Umwelt, Klima und die körperliche Fitness. Mit JobBike BW möchte die Landesregierung die Nutzung von Fahrrad und Pedelec für die Bediensteten der Landesverwaltung attraktiver machen“, nennt Uwe Lahl die Gründe für das Angebot.

Baden-Württemberg ist das erste Bundesland, das seinen Bediensteten Dienstradleasing anbietet. „Die Landesverwaltung setzt damit im behördlichen Mobilitäts- und Gesundheitsmanagement Maßstäbe“, erklärt JobRad-Geschäftsführer Holger Tumat. „Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit dem Land ab sofort noch mehr Menschen aufs Dienstrad zu bringen.“ Interessierte Bedienstete können sich auf www.jobbikebw.de über das Angebot informieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.