❌ Vertica Datenbank ❌ Große Datenverschiebung und Datenmanipulation mit Datenschutz von/in/nach Vertica Database ❗

ODBC- und JDBC-Verbindungen um Tabellen zu durchsuchen und Metadaten auszutauschen, auch für Datenmaskierung ❗

Dieser Artikel beschreibt detailliert, wie man Vertica-Quellen erreicht. Er beschreibt die ODBC- und JDBC-Verbindungen und Konfigurationen, die erforderlich sind, um Vertica mit der SortCL-Engine und dem IRI Workbench Job Design Client zu registrieren, die den meisten IRI-Softwareprodukten, die strukturierte Datenquellen verarbeiten, gemeinsam sind.
(PresseBox) ( Babenhausen, )
End-to-End Datenmanagement: Wie andere Artikel in unserem Blog über die Verbindung und Konfiguration von relationalen Datenbanken mit der IRI Voracity Datenmanagement-Plattform beschreibt dieser Artikel detailliert, wie man Vertica-Quellen erreicht.

Die IRI Voracity Datenmanagement-Plattform besteht aus ihren Ökosystemprodukten:
  • CoSort für schnellste Big Data Manipulationseit 1978
  • NextForm zur Datenmigration und -formatierung
  • FieldShield zur Datenmaskierung von PII in semi/strukturierten Quellen
  • DarkShield zur Datenmaskierung von PII in semi/unstrukturierten Quellen
  • RowGen zur synthetischen Testdatengenerierung
Dieser Artikel beschreibt detailliert, wie man Vertica-Quellen erreicht. Er beschreibt die ODBC- und JDBC-Verbindungen und Konfigurationen, die erforderlich sind, um Vertica mit der SortCL-Engine und dem IRI Workbench Job Design Client zu registrieren, die den meisten IRI-Softwareprodukten, die strukturierte Datenquellen verarbeiten, gemeinsam sind.

Voraussetzungen für die Interoperabilität: Um Vertica-Daten zur und von der in C geschriebenen Back-End-SortCL-Engine zu bewegen, ist eine ODBC-Verbindung erforderlich. Zur Unterstützung des visuellen Tabellendurchsuchens und des Metadatenaustauschs in IRI Workbench ist eine JDBC-Verbindung erforderlich. Diese beiden Verbindungstypen müssen in IRI Workbench registriert werden, um sie einander zuzuordnen. Dieser Artikel erklärt diese Schritte.

Wenn IRI DarkShield mit Vertica für die Maskierung von Daten in strukturierten, halb- und/oder unstrukturierten Spalten gemäß diesem Artikel oder über die DarkShield-API verwendet wird, wird nur JDBC oder ein anderes Verbindungsprotokoll benötigt.

Alle weiteren Details zur Konfiguration und dem Funktionsumfang ist in diesem Artikel zu finden!

Weltweite Referenzen: Seit über 40 Jahren nutzen unsere Kunden wie die NASA, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music, Reuters, das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Commerzbank, Lufthansa, Mercedes Benz, Osram,.. aktiv unsere Software für Big Data Wrangling und Schutz! Sie finden viele unserer weltweiten Referenzen hier und eine Auswahl deutscher Referenzen hier.

Partnerschaft mit IRI: Seit 1993 besteht unsere Kooperation mit IRI (Innovative Routines International Inc.) aus Florida, USA. Damit haben wir unser Portfolio um die Produkte CoSort, Voracity, DarkShield, FieldShield, RowGen, NextForm, FACT und CellShield erweitert. Nur die JET-Software GmbH besitzt die deutschen Vertriebsrechte für diese Produkte. Weitere Details zu unserem Partner IRI Inc. hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.