❌ Intelligente + synthetische Testdaten ❌ Erstellung von Test Data via Produktions-Metadaten für DevOps, DB, DV und ETL-Prototypen ❗

Für Continuous Integration und Continuous Deployment oder Continuous Delivery-Umgebungen Testdaten synthetisieren ❗

IRI RowGen verwendet Produktions-Metadaten, um benutzerdefinierte, synthetische Testsätze mit zufällig generierten Daten und/oder zufällig ausgewählten Daten aus Produktionsquellen zu erstellen. Um die richtigen Volumen und Wertebereiche zu erzeugen, verwendet RowGen bedingte Auswahl- und Formatierungsparameter. RowGen verbessert den Realismus der Testdaten weiter durch referentielle Integrität, Häufigkeitsverteilungen und integrierte Transformations- und Formatierungsfunktionen.
(PresseBox) ( Babenhausen, )
Herausforderungen: Anwendungen und Datenbanken haben ihre eigene Logik und einzigartigen Eigenschaften. Damit Testdaten in diesen Kontexten nützlich sind, müssen sie Produktionsmerkmale widerspiegeln, wie z.B:
  • Auswahlbedingungen (Geschäftsregeln)
  • Spaltenattribute und Transformationen
  • Inter-Feld/Schlüssel-Beziehungen (referentielle Integrität)
  • Wertebereiche und spaltenübergreifende Berechnungen
Auch Testdaten zur Produktionsqualität müssen diese Attribute aufweisen:
  • Typ - korrekte Spalten-/Feldwerte und Formate
  • Breite - Werte mit aktuellen (und zukünftigen) Bereichen
  • Häufigkeit - realistische Muster des Auftretens von Werten
  • Tiefe - Volumina, die Skalierbarkeitsprobleme ansprechen
In einer schnelllebigen DevOps- und Continuous Integration (CI)/ Continuous Deployment (CD)-Umgebung kann die Fähigkeit, konsistente und realistische Testsätze zu generieren und zu automatisieren, die in Format und Umfang sehr unterschiedlich sein können, eine große Herausforderung darstellen und Programmierer mit engen Lieferfristen ablenken.

Lösungen: Anwendungen, die mit realistischen Datenformaten und -mengen entwickelt werden, haben in der Produktion eher Aussicht auf Erfolg. Das IRI RowGen-Paket zur Erstellung von Testdaten verwendet Produktions-Metadaten, um benutzerdefinierte, synthetische Testsätze mit zufällig generierten Daten und/oder zufällig ausgewählten Daten aus Produktionsquellen zu erstellen.

Um die richtigen Volumen und Wertebereiche zu erzeugen, verwendet RowGen bedingte Auswahl- und Formatierungsparameter. RowGen verbessert den Realismus der Testdaten weiter durch referentielle Integrität, Häufigkeitsverteilungen und integrierte Transformations- und Formatierungsfunktionen. Beispielsweise können Sie Daten nach dem Zufallsprinzip auswählen und Bereiche aus Pools von realen Daten und gewichteten Zahlen (jeweils) angeben.

Für Continuous Integration und Continuous Deployment or Delivery (CI/CD)-Umgebungen kann RowGen Testdaten in jedem Schritt eines Entwicklungsprozesses synthetisieren, ohne auf die Bereitstellung von Daten aus einem anderen Schritt angewiesen zu sein. Darüber hinaus und auf einzigartige Weise können eingebettete Datentransformations-, Validierungs- und Formatierungsfunktionen gleichzeitig mit den generierten Daten im selben Skript ausgeführt werden! Dies kann inkrementelle Anwendungstests erleichtern, die Rückwärtskompatibilität und Vorwärtskompatibilität mit Ihren Produktionsversionen sicherstellen. Siehe diesen Anwendungsfall.

Kombinieren Sie zufällige Generierung und Auswahl von Set-Dateien, Bedingungen und Manipulationen auf Feldebene und benutzerdefinierte Layout-Funktionen. Erstellen Sie schnell die intelligenten Daten, die Sie zum Stresstest und zur Überprüfung Ihrer Anwendungen benötigen. Verbessern Sie die Qualität und Zuverlässigkeit Ihrer Ergebnisse. Planen Sie Jobs zur Wiederholung von Generierungs- und Testvorgängen in der IRI-Workbench (oder Ihrem eigenen CLI-unterstützenden Automatisierungstool), um CI- und CD-Prozesse zu glätten.

Wenn Sie es immer noch vorziehen, mit Daten zu testen, die sich in Produktions-DBs befinden, können Sie auch RowGen verwenden, um sie schnell zu unterteilen und zu maskieren. Oder Sie können mit IRI FieldShield ein noch breiteres Spektrum von Quellen maskieren. Wenn Sie mehrere Funktionen benötigen oder Testdaten aus einer Vielzahl von statischen oder Streaming-Quellen virtualisieren müssen, sehen Sie sich die IRI Voracity-Datenmanagement-Plattform an, die alles bietet.

Weltweite Referenzen: Seit über 40 Jahren nutzen unsere Kunden wie die NASA, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music, Reuters, das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Commerzbank, Lufthansa, Mercedes Benz, Osram,.. aktiv unsere Software für Big Data Wrangling und Schutz! Sie finden viele unserer weltweiten Referenzen hier und eine Auswahl deutscher Referenzen hier.

Partnerschaft mit IRI: Seit 1993 besteht unsere Kooperation mit IRI (Innovative Routines International Inc.) aus Florida, USA. Damit haben wir unser Portfolio um die Produkte CoSort, Voracity, DarkShield, FieldShield, RowGen, NextForm, FACT und CellShield erweitert. Nur die JET-Software GmbH besitzt die deutschen Vertriebsrechte für diese Produkte. Weitere Details zu unserem Partner IRI Inc. hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.