PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 495106 (JENOPTIK-KONZERN)
  • JENOPTIK-KONZERN
  • Carl-Zeiß-Straße 1
  • 07743 Jena
  • http://www.jenoptik.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (3641) 65-0

Jenoptik zeigt Komplettangebot für globale Verkehrssicherheitsprojekte

Neueste Produkte und den ganzheitlichen Ansatz für mehr Verkehrssicherheit präsentiert die Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit vom 27. bis 30. März auf der Messe Intertraffic in Amsterdam

(PresseBox) (Jena, ) Auf dem rund 150 Quadratmeter großen Messestand zeigt die Jenoptik-Sparte einen über die reinen Gerätelieferungen hinausgehenden, ganzheitlichen Ansatz und positioniert sich als Anbieter kompletter Systemlösungen für mehr Verkehrssicherheit weltweit - von der Beratung bis zur Implementierung von Anlagen inklusive kompletter Betreiberkonzepte. Ein Highlight der Messe wird daher auch die neue modulare Software zur Auswertung und Verarbeitung von Daten der Verkehrsüberwachung, TraffiDeskTMpro sein.

Jenoptik künftig mit sämtlichen Sensorik-Technologien.

Mit dem neuen Laserscannersystem TraffiStar S350 wird die Jenoptik-Sparte Verkehrssicherheit ab Herbst dieses Jahres die Produktfamilie der stationären Geschwindigkeitsmess- und Rotlichtüberwachungssysteme komplettieren. Einen Prototyp wird die Sparte auf der Messe zeigen. Mit dem Laser können die Position, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit und Größe bewegter und stehender Objekte berührungslos erfasst werden. Dazu wird mit einem gefächerten Laserstrahl eine Ebene parallel zur Fahrbahnoberfläche aufgespannt, die den gesamten zu überwachenden Bereich abdeckt.

Mit dem neuen Laserscannersystem wird Jenoptik als einziger Anbieter weltweit über sämtliche Sensorik-Technologien der modernen Verkehrserfassung verfügen: Laserscanner, Radar, Piezo und Induktionsschleifen. Somit wird für jede Anforderung der Kunden in jedem Umfeld die ideale und wirtschaftlichste Lösung bereitgestellt. Es ist geplant, dass das scannende Lasermesssystem auch für kombinierte Rotlicht-/Geschwindigkeitsmessanlagen eingesetzt werden kann. Die Kamera-Laserscanner-Einheit soll zudem auch für mobile Anwendungen wie dem Stativbetrieb oder im Messfahrzeug zur Verfügung stehen.

Neben neuen Produkten und Komponenten, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden weltweit zugeschnitten sind, präsentiert die Sparte auch ihr umfassendes Dienstleistungsangebot, das sogenannte Traffic Service Providing. Darin vereint Jenoptik alle Dienstleistungen und Prozesse einer vollständigen Verkehrsüberwachung - vom Modul bis hin zu Komplettlösungen ohne Investitionen des Auftraggebers bzw. zusätzlichen Personalbedarf.

Detaillierte Informationen zum ganzheitlichen Ansatz für mehr Verkehrssicherheit sowie zu den neuen Produkten und Dienstleistungen finden Sie vom 27. bis 30. März am Stand 01.422 in der Europahalle (Halle 1) der Intertraffic in Amsterdam.

Website Promotion

JENOPTIK-KONZERN

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. In der Sparte Verkehrssicherheit entwickelt, produziert und vertreibt Jenoptik Komponenten und Systeme, die den Straßenverkehr weltweit sicherer machen. Zum Produktportfolio auf Basis der bewährten Robot-Technologie gehören umfassende Systeme rund um den Straßenverkehr, wie Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachungsanlagen sowie OEM-Produkte (Original Equipment Manufacturer) und Anlagen zur Ermittlung anderer Verkehrsverstöße. Im Bereich der Dienstleistungen deckt die Jenoptik-Sparte die gesamte begleitende Prozesskette ab - von der Systementwicklung, dem Aufbau und der Installation der Überwachungsinfrastruktur über die Aufnahme der Verstoßbilder, deren automatische Weiterverarbeitung bis zum Versand der Bußgeldbescheide und deren Einzug als Betreiber der Anlagen. Jenoptik hat mehr als 3.100 Mitarbeiter und erzielte 2011 einen Umsatz von 543 Mio Euro.