PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 546520 (JENOPTIK-KONZERN)
  • JENOPTIK-KONZERN
  • Carl-Zeiß-Straße 1
  • 07743 Jena
  • http://www.jenoptik.com
  • Ansprechpartner
  • Saskia Büttner
  • +49 3641 65-3684

Jenoptik präsentiert ihre neueste Entwicklung im Bereich Airbag-Schusskanalschweißen auf der IZB 2012.

Die Jenoptik-Sparte Laser & Materialbearbeitung stellt ihre neueste Lasermaschine JENOPTIK-VOTAN® W zum Schweißen von Airbagschusskanälen auf der IZB, der Internationen Zulieferbörse in Wolfsburg vom 10.-12. Oktober 2012, in Halle 7 Stand 205 vor.

(PresseBox) (Jena, ) Die moderne Lasertechnologie öffnet ständig neue Anwendungsbereiche in der Materialbearbeitung. Beim Schneiden, Schweißen und Perforieren von Kunststoffen ist die Lasertechnologie ein bereits etabliertes und anerkanntes Verfahren, besonders in der Automobil- und Zulieferindustrie. Die zunehmende Ausstattung des Fahrzeuginterieurs und die steigende Sicherheitsnachfrage stellen die Automobilbauer immer wieder vor Herausforderungen. Neue Gestaltungs- und Produktionsmöglichkeiten von Fahrzeuginnenräumen nach diesen Anforderungen können durch den Einsatz von Lasertechnologie aus dem Hause Jenoptik realisiert werden. Die neueste Entwicklung von Jenoptik ist die Lasermaschine JENOPTIK-VOTAN® W zum Schweißen von Schusskanälen auf die Instrumententafel. Ein alternativer Prozess für höchste ästhetische Ansprüche und maximale Festigkeit.

Das gängigste Verfahren zum Schweißen von Kunststoffen ist das Lasertransmissionsschweißen.
Jenoptik´s Geschäftsbereich Laseranlagen ist es mit Hilfe innovativer Diodenlaser aus der eigenen Wertschöpfung gelungen, diesen Laserschweißprozess durch Integration einer schaltbaren Laserlinie für große Bauteile ökonomisch sinnvoll weiter zu entwickeln. Bei diesem neuen Verfahren können die bisherigen Einschränkungen bei der Bearbeitung größerer Bauteile minimiert werden. Die Laserlinie kann an nahezu jede Bauteilgröße angepasst werden. Einer der größten Vorteile dieser Technologie ist die Festigkeit der Schweißverbindung, die Werte von bis zu 90% der Grundfestigkeit des Materials erreicht. Die schaltbare Laserlinie wird über eine Lineareinheit über den Schweißbereich bewegt. Dies ermöglicht die kontaktfreie Bearbeitung von Bauteilen mit Abmaßen, die über ein normales Scanfeld einer Scanneranlage hinausgeht, wie zum Beispiel das Schweißen von Airbag-Schusskanälen auf Instrumententafeln oder großer Karosseriebauteile. Überdies unterstützt die Anlagentechnik hervorragend die Montage von sicherheitsrelevanten Komponenten durch eine nahezu 100%-ige Prozesskontrolle.

Erfahren Sie mehr über die Lasermaschine JENOPTIK-VOTAN® W auf der IZB in Wolfsburg vom 10.-12. Oktober in Halle 7, Stand 205.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns bitte auf www.jenoptik.com/lm.

JENOPTIK-KONZERN

In der Sparte Laser & Materialbearbeitung beherrschen wir die komplette Wertschöpfungskette der Lasermaterialbearbeitung und zählen zu den führenden Anbietern - von der Komponente bis zur komplexen Anlage. Im Bereich der Laser hat sich Jenoptik auf qualitativ hochwertiges Halbleitermaterial, zuverlässige Diodenlaser sowie innovative Festkörperlaser wie zum Beispiel Scheiben- und Faserlaser spezialisiert und ist bei Hochleistungsdiodenlasern weltweit anerkannter Qualitätsführer. Diese Laserstrahlquellen werden unter anderem in der Materialbearbeitung, der Medizintechnik und im Bereich Show & Entertainment eingesetzt. Im Bereich Laseranlagen entwickeln wir Lasersysteme und -maschinen, die im Zuge der Prozessoptimierung und Automatisierung bei unseren Kunden in Fertigungsanlagen integriert werden. Diese dienen zur Bearbeitung von Kunststoffen, Metallen, Halbleitermaterial und Dünnschichtsolarzellen mit höchster Effizienz, Präzision und Sicherheit.