PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 333600 (JENOPTIK-KONZERN)
  • JENOPTIK-KONZERN
  • Carl-Zeiß-Straße 1
  • 07743 Jena
  • http://www.jenoptik.com
  • Ansprechpartner
  • Katrin Lauterbach
  • +49 (3641) 65-2255

Jenoptik erhält Großauftrag in der Sparte Laser & Materialbearbeitung über 16 Mio US-Dollar aus den USA

Der Erfolg der Jenoptik-Medizinlaser setzt sich weiterhin fort

(PresseBox) (Jena, ) Nach dem Großauftrag in der Sparte Verkehrssicherheit Anfang März erhielt Jenoptik Mitte März einen weiteren Großauftrag in der Sparte Laser & Materialbearbeitung. An einen USamerikanischen Kunden werden Laser für den medizinischen Einsatz geliefert. Der Auftrag erstreckt sich über die kommenden drei Jahre und hat ein Volumen von insgesamt rund 16 Mio US-Dollar (knapp 12 Mio Euro).

Seit 1999 produziert Jenoptik die Laser für die Medizintechnik am Standort Jena mit inzwischen rund 2.200 Stück pro Jahr in Serie. Mehr als 10.000 dieser Laser, die Jenoptik kontinuierlich weiterentwickelt, sind weltweit im Einsatz. Laseranwendungen in der Medizintechnik sind die Ophthalmologie, Dermatologie, Chirurgie und die Urologie.

Jenoptik zählt weltweit zu den wenigen Anbietern, die komplexe Laser und Lasersysteme in hohen Stückzahlen in Serie und mit dem hohen, für den medizinischen Einsatz geforderten Qualitäts- und Prozesssicherungsniveau fertigen können.

Der Jenoptik-Konzern wird am morgigen Dienstag in Jena das komplette Zahlenwerk 2009 vorlegen und einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr und die weitere Entwicklung des Konzerns geben.

JENOPTIK-KONZERN

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Jenoptik ging im Zuge der deutschen Wiedervereinigung 1991 aus dem damaligen Kombinat VEB Carl Zeiss Jena hervor. Hauptsitz ist Jena (Thüringen). Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in knapp 70 Ländern präsent. Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDax geführt.

Jenoptik zählt mit der Sparte Laser & Materialbearbeitung zu den führenden Anbietern von Lasertechnologie und beherrscht die komplette Wertschöpfungskette - von der Komponente bis zur komplexen Anlage. Im Bereich der Lasertechnik hat sich Jenoptik auf qualitativ hochwertiges Halbleitermaterial, zuverlässige Diodenlaser sowie innovative Festkörperlaser wie zum Beispiel Scheiben- und Faserlaser spezialisiert und ist bei Hochleistungsdiodenlasern weltweit anerkannter Qualitätsführer. Im Bereich Laseranlagen entwickelt Jenoptik Systeme, die im Zuge der Prozessoptimierung und Automatisierung in Fertigungsanlagen der Kunden integriert werden. Diese dienen zur Bearbeitung von Kunststoffen, Metallen, Glas, Keramik und Halbleitermaterial mit höchster Effizienz, Präzision und Sicherheit.