PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 334181 (JENOPTIK-KONZERN)
  • JENOPTIK-KONZERN
  • Carl-Zeiß-Straße 1
  • 07743 Jena
  • http://www.jenoptik.com
  • Ansprechpartner
  • Katrin Lauterbach
  • +49 (3641) 65-2255

Jenoptik bringt neue Thermografiekamera auf den Markt

Die Vorstellung der Neuentwicklung erfolgt zur Messe SPIE Defense & Security Symposium vom 5. bis 9. April 2010 in Orlando, Florida

(PresseBox) (Jena, ) Mit der VarioTHERM® InSb bringt Jenoptik eine neue Thermografiekamera auf den Markt, die speziell für die Industrie und Forschungseinrichtungen konzipiert wurde. Die Kamera deckt einen Temperaturbereich von minus 40 bis plus 2.000 Grad ab und arbeitet zudem spektralselektiv. Dies bedeutet, dass die Kamera mit speziellen Filtern bestimmte Materialien (z.B. Glas, Flammen oder Kunststoff) messen oder durch diese Materialien "hindurch sehen" kann, ohne dass diese bei der Messung berücksichtigt werden. So sind zum Beispiel Messungen in Brennöfen durch Glasfenster hindurch möglich.

Besonderes Merkmal sind die sehr großen Bereiche, die für Temperaturmessung mit hoher Messauflösung zur Verfügung stehen. Damit können große Temperaturschwankungen nun in einem Arbeitsschritt kontinuierlich dargestellt werden, ohne dass zwischen verschiedenen Temperaturbereichen umgeschaltet werden muss. Neue Einsatzmöglichkeiten ergeben sich für die Kamera besonders in der industriellen und wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung.

Die Serienfertigung der neuen Kamera läuft derzeit in Jena an. Eine erste positive Resonanz zur neuen Kamera kam aus dem japanischen Markt, wo bereits erste Vorseriengeräte der Kamera im Einsatz sind.

Infrarot-Technologien zählen zu den Kernkompetenzen des Jenoptik-Konzerns - sowohl im Bereich der Optischen Komponenten und Systeme als bei Kamerasystemen für industrielle Anwendungen und im Bereich Sicherheit und Aufklärung. Das Produktportfolio wird beständig um neue Anwendungen erweitert. So sind die Kameras seit neuestem auch für Flugzeug- und Satellitenanwendungen im Einsatz, wobei besonders Wetter- und Klimabeobachtungen im Vordergrund stehen.

Jenoptik ist auf der Messe SPIE Defese & Security Symposium 2010 vom 5. bis 9. April auf dem Stand 1136 des Partners IRcameras, Inc. mit Thermografiekameras vertreten und präsentiert die VarioTHERM® InSb erstmals dem breiten Fachpublikum.

JENOPTIK-KONZERN

Als integrierter Optoelektronik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Der Jenoptik-Konzern ging im Zuge der deutschen Wiedervereinigung 1991 aus dem damaligen Kombinat VEB Carl Zeiss Jena hervor. Hauptsitz des Optoelektronik-Konzerns ist Jena (Thüringen). Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in knapp 70 Ländern präsent und hat ausländische Produktionsstandorte in den USA, in Frankreich und in der Schweiz sowie Beteiligungen in Indien, China, Korea und Japan. Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDax geführt.

Die Schwerpunkte der Sparte Verteidigung & Zivile Systeme liegen in den Bereichen militärische Fahrzeug-, Bahn- und Flugzeugausrüstung, Antriebs- und Stabilisierungstechnik und Energiesysteme. Zudem gehören optoelektronische Instrumente und Systeme für die Sicherheits- und Raumfahrtindustrie sowie Software, Mess- und Regeltechnik zum Leistungsspektrum. Im Bereich der Laser- und Infrarotsensorik liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Laser-Distanzmessgeräten und Infrarot-Kamerasystemen für unterschiedlichste Anwendungen.