CeBIT 2010: Janich & Klass erweitert Scansoftware DpuScan um ein Klassifizierungsmodul

(PresseBox) ( Wuppertal, )
Die Janich & Klass Computertechnik GmbH präsentiert während der CeBIT auf dem Messestand der microform GmbH (Halle 3, Stand J30) ihre leistungsfähige Scansoftware DpuScan mit einem neuen Klassifizierungsmodul. Mit diesem ist es nun möglich, den gesamten Prozess, angefangen beim Scannen über die Bildaufbereitung, Zeichenerkennung (OCR), Klassifizierung und ggf. Verifizierung bis hin zur Übergabe an das Archiv, in einer homogenen Anwendungsumgebung abzubilden. Zur effizienten Verteilung können dabei einzelne Arbeitsschritte, z. B. rechenzeitintensive Prozesse, auf unterschiedliche Stationen aufgeteilt werden. Dabei bleiben die über die gesamte Prozesskette gewonnenen Informationen verfügbar und werden sukzessive vervollständigt. Die mit der Schrifterkennung über Regeln zu Textmustern und Positionen ermittelten Ergebnisse dienen beispielsweise als Grundlage, um die Belegart festzustellen. Abhängig davon liest DpuScan die weiteren Daten aus dem Beleg aus. Die extrahierten Informationen sind dann an jedem DpuScan-Indexier-Platz zur Verifikation darstellbar. Dabei ermöglicht das PlugIn die Verknüpfung von Bedingungen mit einer freien Zuordnung von Werten wie beispielsweise einem Empfänger-Postfach für die hausinterne Benachrichtigung per Mail.

DpuScan eignet sich zum Produktionsscannen in Farbe, Grau oder Schwarzweiß mit gleich hoher Geschwindigkeit und bietet eine Datenerfassung über benutzerdefinierte Dialoge sowie eine Qualitätskontrolle eingescannter Papierstapel, wobei gleichzeitig noch eine Bildverbesserung erfolgt. Barcodes, Patchcodes und beliebiger Text werden ebenfalls erkannt. Die Software unterstützt alle gängigen Scannermodelle und kann wahlweise serverbasiert oder standalone eingesetzt werden. Bei vorhandenem Server kommuniziert der DpuScan Client über Webtechnologie und ermöglicht eine zentrale Verwaltung von Scanprofilen und Lizenzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.