Nicht nur konstruktive Vorteile

Metallbalgkupplung KPS (PresseBox) ( Kleinwallstadt, )
Der moderne, innovative Maschinenbau ist gekennzeichnet durch sich verringernde Außenmaße mit gleichbleibender oder steigender Gesamtleistung. Dieser Entwicklung hat sich nicht zuletzt auch die Antriebstechnik verschrieben und hier sind die benötigten Verbindungselemente ein nicht zu unterschätzendes Glied.

Mit der Metallbalgkupplung Reihe KPS konnte die Firma Jakob Antriebstechnik aus Kleinwallstadt dieser Entwicklung Rechnung tragen und durch konstruktive Änderungen weitere Vorteile gewinnen.

So kann mit den bekannten Stärken der Metallbalgkupplung wie
  • Ausgleich des Wellenversatzes
  • hohe Torsionssteife
  • niedriges Trägheitsmoment
  • absolut spielfrei
  • wartungsfrei
  • temperaturunempfindliche Ganzmetallausführungnoch
der Vorteil einer sehr kurzen Baulänge, bedingt durch eine Spreizkonusnabe für integrierten Einbau, hinzugefügt werden. Dabei findet der Spreizkonus in einer entsprechend dimensionierten, axialen Bohrung der Welle seine sichere Verbindung.Mit der Spreizkonusnabe auf der einen und einer radialen Klemmnabe auf der anderen Seite wird einmal die rotationssymetrische, kraftschlüssige Verbindung, sowie die montage­freundliche Handhabung beibehalten, die Einbaulänge innerhalb des Gesamtsystems jedoch beträchtlich verringert. Sie ist damit für Anwendungen mit minimalen Wellenabständen und begrenzten Einbauverhältnissen hervorragend geeignet.Die hohen Torsionssteifewerte der Metallbalgkupplung in Verbindung mit deren geringen Trägheitsmomenten bieten den Einsatz in hochdynamischen Antrieben besonders an.Insgesamt ist diese Kupplung ein geeignetes Bindeglied für anspruchsvolle Antriebssysteme, für Getriebeanbauten, Anbindung von Gebern sowie Spindel- und Achsantrieben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.