Mechanischer Einschubspanner mit vielen Vorteilen

Die mechanische Einschubspanneinheit der Baureihe "MES" ist eine kostengünstige Alternative gegenüber halb- bzw. vollautomatischen Spannsystemen. (PresseBox) ( Kleinwallstadt, )
Dieser bewährte Einschubspanner der Baureihe "MES", eingesetzt vor allem für die Werkzeugklemmung an Pressen und Stanzen und hier besonders bei Nachrüstungen, bietet gegenüber hydraulischen bzw. pneumatischen Einschubspannern sowie auch gegenüber konventionellen Spannern die besondere, flexible und auch kostengünstige Alternative mit vielen Vorteilen.

Der Einschubspanner besteht aus dem Spannblock mit T-Nutenleiste und der Spannschraube Reihe "SC" mit einem Keilflächen-Kraftverstärkerspannsystem. Der kompakte Spanner erreicht bei einfachster manueller Handhabung mit geringen Anzugsmomenten beachtliche Spannkräfte. Eine präzise Fertigung und sorgfältige Werkstoffauswahl gewährleisten eine hohe Qualität und Lebensdauer.

Die wesentlichen Vorteile des Systems sind:

- Sehr hohe Spannkraft bei geringem Kraftaufwand
- Absolute Betriebssicherheit durch Selbsthemmung in jeder Stellung
- Größerer Spannhub (bis 2,5 mm!), dadurch auch problemlos im Stößel einsetzbar
- Spannkraftdefinition durch Anzugsmoment
- Durch Verstellwege bis 35 mm auch für (in diesen Bereichen) unterschiedliche Spannrandhöhen einsetzbar.

Es kann zwischen drei Standardversionen mit Spannkräften zwischen 30 und 100 kN, Anzugsmoment von 35 bis 130 Nm ausgewählt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.