PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 549864 (JADENT Dentalvertrieb GmbH)
  • JADENT Dentalvertrieb GmbH
  • Ulmer Straße 124
  • 73431 Aalen
  • http://www.jadent.de
  • Ansprechpartner
  • Daniela Usenbenz
  • +49 (7361) 3798-0

Lupenbrillen für eine Zahnstation in Ladakh/Indien gestiftet

Dental-Fachhandel JADENT, Aalen unterstützt „Dental Health Project“ in Indien

(PresseBox) (Aalen, ) Mit der Spende einer Lupenbrille unterstützt der Aalener Dental-Fachhändler JADENT die Zahnstation des Vereins "Kinder des Himalaya e. v." in der indischen Region Ladakh. Unter der momentanen Leitung von Frau Michaela Bolz und Dres. L. und W. H. Knupfer werden dort bedürftige Menschen zahnmedizinisch versorgt. Ziel der gemeinnützigen Aktion ist es, die Zahnsanierung der Schulkinder in dem abgelegenen Gebiet durchzuführen und ein konsequentes Prophylaxeprogramm für Schüler, Lehrer und Eltern zu etablieren.

Die Region Ladakh befindet sich im äußersten Norden Indiens, das Gelände ist eine unwirtliche Gebirgswüste in 3.500 m - 6.000 m Höhe, nur hin und wieder unterbrochen von Ansiedlungen an begrünten Bachläufen des Gletscher-Schmelzwassers. Winter-Temperaturen bis zu -40° C und unpassierbare Straßen von September bis Mai machen das Leben in dieser harschen Hochgebirgsregion zum Überlebenskampf. Viele Dörfer sind durch hohe Pässe so abgelegen und isoliert, dass die Menschen kaum Zugang haben zu den elementarsten Einrichtungen für medizinischen Versorgung und Bildung.

Weitere Informationen zum Verein "Kinder des Himalaya e. V." und vor allem auch dazu, wie Sie diesen Verein ggf. unterstützen können, erhalten Sie über E-Mail: info@KinderHimal.de.

Interessierte Zahnärztinnen und Zahnärzte, die gerne auch einmal vor Ort bei diesem Projekt mitarbeiten möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen, sich auf der Homepage www.KinderHimal.de zu informieren.

Website Promotion

JADENT Dentalvertrieb GmbH

Seit rund 15 Jahren gilt JADENT als das führende Vertriebsunternehmen unter den deutschen Dentalhändlern für High-Tech-Produkte aus den Bereichen Vergrößerndes Sehen mit Lupenbrillen und Dentalmikroskopen sowie Beleuchtung für die hochwertige Zahnbehandlung. Eigene Entwicklungen, wie die Lupenbrille Prophy G optalis mit segmentierter Optik oder die daran adaptierbare LED-Beleuchtung DIObright unterstreichen die optische Kompetenz.

Firmeninhaber Klaus-Jürgen Janik hat als Manager für das Unternehmen Carl Zeiss bereits bei einem mehrjährigen USA-Aufenthalt in den 1990er Jahren die hervorragenden Chancen und Möglichkeiten der Vergrößerung in der Zahnheilkunde insbesondere für die Wurzelkanalalbehandlung kennen gelernt. Mit dieser Idee, die Mikroskopie in die Zahnheilkunde einzuführen, machte er sich zusammen mit seinem Bruder Steffen Janik Ende 1997, mit Unterstützung der Firma Carl Zeiss, Oberkochen, selbstständig. Er organisierte die US-Endo Tour 1997 nach Seattle, USA mit 15 engagierten Zahnärzten aus Deutschland. Diese Aktion war der Grundstein für eine sehr erfolgreiche Markteinführung der Dentalmikroskope von ZEISS. Inzwischen verwenden die Meinungsbilder der minimal-invasiven Zahnheilkunde zum größten Teil Dentalmikroskope von ZEISS - ein großes Potential für dieses Unternehmen auch heute noch.

Klaus-Jürgen Janik fördert seit vielen Jahren die Fortbildung von Zahnärzten. So ist er Mitbegründer der Microdentistry Study Group, einer Vereinigung engagierter Zahnmediziner, die sich besonders um innovative Methoden bei der Wurzelkanalbehandlung bemüht. Inzwischen hat sich diese Study Group über die Deutsche Gesellschaft für Endodontie zur DGET weiterentwickelt. Und die Fortbildung und Weiterentwicklung sind dem JADENT-Chef auch weiterhin ein wichtiges Anliegen: So können sich Zahnärzte im europaweit einzigartigen Dental-Showroom am Firmensitz in Aalen Mikroskope der führenden Hersteller wie Alltion, Global, KAPS, Leica, ZEISS und Zumax testen - in einem echten "Side by Side testing".

Im überregional bekannten innovativen Mikroskop Training Center MTC® Aalen, dem Partner von JADENT, werden der Einsatz des Dentalmikroskops und die neuesten Behandlungsmethoden geschult und praxisnah erlernt: Unter anderem durch Live-Behandlungen, die in der angrenzenden, modernen Zahnarztpraxis durchgeführt werden und deren HD-Übertragung in den Vortragsraum. International renommierte Referenten wie z. B. Prof. Syngcuk Kim & Prof. Martin Trope, USA, Prof. Gilberto Debelian, Norwegen, Prof. Mark Hürzeler, München, Dr. Josef Diemer, Meckenbeuren, Dr. Gerhard Iglhaut, Memmingen u.v.a.m. stellen Ihr Können und Wissen im MTC® Aalen bereit.

Mehr Informationen zu den innovativen Produkten von JADENT: www.jadent.de

Mehr Informationen zum Zahnärzte-Fortbildungszentrum Mikroskop Training Center MTC® Aalen: www.mtc-aalen.de