Leichtgängig, flexibel, sicher

Schmalz Aluminium-Schwenkkrane und -Krananlagen optimieren den innerbetrieblichen Materialfluss

Aluminium-Einträger-Krananlage für Lasten bis 140 kg kombiniert mit einem Schmalz Vakuum-Schlauchheber Jumbo bei der ergonomischen Handhabung beschichteter Spanplatten. (PresseBox) ( Glatten, )
Die J. Schmalz GmbH bietet neben Vakuum-Handhabungssystemen und kompletten Materialflusseinrichtungen auch passende Kranlösungen an. Nach gut zwei Jahren erfolgreicher Einführung der Aluminium-Krane stellt Schmalz nun die aktuelle Palette vor. Es handelt sich dabei um Säulenschwenkkrane, Wandschwenkkrane und Krananlagen auf der Basis von Aluminium-Strangpressprofilen. Die Krane können jeweils individuell mit den Vakuum-Handhabungssystemen aus gleichem Hause oder auch mit Kettenzug, Seilzug oder Seilbalancer kombiniert werden. Der Anwender hat so den Vorteil, alle Leistungen ab der Beratung hinsichtlich der Materialflusslösung, über die Planung und Projektierung bis hin zur Installation und dem Service aus einer kompetenten Hand zu bekommen.

Die drei Versionen an Kranen aus Aluminium unterscheiden sich wie folgt: Krananlagen bieten einen maximalen Arbeitsbereich, der so groß ist, wie die Anlage konzipiert wurde. Eine Kranschienenlänge von beispielsweise 3 m erlaubt also auch einen Verfahrweg von fast 3 m. Außerdem lassen sich in einer Kranbahn bei Bedarf auch mehrere Lastenträger installieren. Dadurch kann eine Krananlage in der Praxis sehr vielen Aufgaben gerecht werden. Erhältlich sind die Aluminium-Krananlagen in den Ausführungen Einträger- und Zweiträger-Krananlage sowie als Einschienenbahn. Ein Vorteil ist auch die geringe Bauhöhe, wodurch sich weitere Einsatzfälle auch in relativ niedrigen Räumlichkeiten ergeben. Zudem erlauben die leichtgängigen Fahrwagen einen ergonomischen und positionsgenauen Transport der Werkstücke.

Die Aluminium-Säulenschwenkkrane zeichnen sich durch einen Schwenkwinkel von 270° und einen entsprechend großen Arbeitsbereich aus. Säulenschwenkkrane sind entweder fest im Boden zu verankern oder können auf einer verfahrbaren Grundplatte montiert werden. Dann sind sie mobil und bei Bedarf mittels Stapler oder Hubwagen quasi überall einzusetzen. Wandschwenkkrane bieten sich immer dann als kostengünstige Lösung an, wenn bereits eine stabile Wand oder Hallensäule besteht, an der der Kran einfach montiert werden kann. Der maximale Schwenkbereich bei dieser Kranvariante beträgt 180°.

Die Aluminium-Krananlagen gibt es mit Arbeitsbereichen bis ca. 8 x 30 m sowie für Lasten bis ca. 700 kg. Die Aluminium-Schwenkkrane eignen sich für Lasten bis 650 kg. Die Auslegerlänge kann je nach Last bis zu 6 m betragen. Alle Aluminium-Krane sind konsequent modular konzipiert und überzeugen durch perfekte Leichtgängigkeit beim Verfahren, Abbremsen und Positionieren von Lasten. Somit ist ein schnelles, sicheres sowie ergonomisch belastungsfreies Befördern unterschiedlicher Güter gewährleistet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.