ITK Student Award geht an fünf Karlsruher Studierende

ITK Engineering prämiert Studierende technischer Studiengänge der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

ITK Student Award Preisverleihung beim Boxenstopp der Hochschule Karlsruhe (v.l.n.r. Rüdiger Hauser und Torsten Breitel (ITK Engineering), Michael Weber, Jonathan Pfeil, Philipp Gimbel und Prof. Dr. Reiner Kriesten (Hochschule Karlsruhe)/ Foto: ITK Engineering) (PresseBox) ( Rülzheim / Karlsruhe, )
Auch in diesem Jahr zeichnete die ITK Engineering GmbH an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft wieder die besten Studierenden der Fakultät Maschinenbau und Mechatronik mit dem ITK Student Award aus. Im Rahmen des Boxenstopps, der traditionellen Hochschulveranstaltung zu Semesterbeginn mit Ehrungen ausgewählter Studierender, überreichten Rüdiger Hauser und Torsten Breitel von ITK Engineering insgesamt fünf Studierenden der Studiengänge Mechatronik, Maschinenbau und Fahrzeugtechnologie den Award.

Ehrung für außergewöhnliche Leistungen

Die von ITK Engineering ausgezeichneten Studierenden präsentieren in ihren Abschluss- und Projektarbeiten innovative Lösungen, die weit über durchschnittliche Studienleistungen hinausgehen. Florian Sommer hat sich in seiner Master-Projektarbeit im Bereich Automotive Security mit der automatischen Identifikation von Steuergeräten und ihren Diagnosediensten im Fahrzeug sowie mit der Weiterentwicklung einer CAN-Systemlösung für die Aufbereitung von Signalen auf Linux-Betriebssystemen beschäftigt und ein hervorragendes Ergebnis geliefert. Die beiden Studenten Michael Weber und Tobias Weiß verdienten sich den Award mit ihrer herausragenden Projektarbeit in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und LuK. Darin entwickelten sie ein Signalübertragungs- und Sicherheitskonzept für ein Demonstratorfahrzeug. Im Studiengang Mechatronik überzeugte Philipp Gimbel mit seiner hervorragenden Bachelorthesis zum Thema „Weiterentwicklung eines Sensors zur Bestimmung der Schneefeuchte“, in der er mit seinen Ergebnissen die Anforderungen weit übertraf. Jonathan Pfeil hat ITK Engineering ebenfalls mit seiner Bachelorarbeit überzeugt. Darin behandelt er im Studiengang Maschinenbau das Thema „Entwicklung eines 128-Kanal-Heißfilmmesssystems“.

Über den ITK Student Award

In diesem Jahr führt die ITK Engineering GmbH mit Wurzeln in der Pfalz den ITK Student Award bereits zum fünften Mal durch. Damit möchte das Unternehmen den beachtlichen Beitrag, den Hochschulen und Studierende für aktuelle technologische Entwicklungen leisten, honorieren. Etwa 40 besonders engagierte Studierende technischer Studiengänge an Hochschulen in ganz Deutschland werden bis Ende des Jahres prämiert. Die Grundlage für die Auswahl der Preisträger bilden dabei besonders gute Projekt- und Abschlussarbeiten oder außerordentlich gute Noten während der gesamten Studiendauer.

„Unser Credo bei ITK lautet: Innovativ kann nur sein, wer überdurchschnittliches Engagement an den Tag legt und hohe Ambitionen hat. Unter anderem deshalb legen wir hohen Wert darauf, besondere Leistungen zu schätzen und zu fördern – nicht nur gegenüber unseren bestehenden Mitarbeitern, sondern auch gegenüber jenen, die die Innovationen von morgen mitgestalten werden – den Studierenden. Im Rahmen des Gewinns, ein ganztägiges Fahrevent, geben wir jungen Talenten die Chance, sich mit anderen von ITK ausgezeichneten Studierenden sowie unseren erfahrenen Ingenieuren zu vernetzen“, so Michael Englert, Gründer und Vorstand der ITK Engineering GmbH.

Weiterführende Informationen:

ITK Engineering
ITK Engineering – Karriere
• Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Xing und LinkedIn
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.