ITK Engineering wird Gesellschafter des Commercial Vehicle Clusters

ITK Engineering Logo (PresseBox) ( Herxheim, )
Seit Beginn des Jahres gehört der pfälzische Software- und Systementwickler ITK Engineering AG (ITK) zum Gesellschafterkreis des Commercial Vehicle Clusters (CVC). Gemeinsam mit DBK David + Baader GmbH und Robert Seuffer GmbH & Co. KG wurde ITK in Form eines Konsortiums als zusätzlicher Gesellschafter in das Nutzfahrzeuggremium aufgenommen.

Der CV-Cluster ist eine Kommunikationsplattform für alle, die an der Konzeptionalisierung, der Entwicklung, der Produktion, dem Service und dem Betrieb von Nutzfahrzeugen beteiligt sind. Ziel ist es, die Zuverlässigkeit von Nutzfahrzeugen kontinuierlich zu steigern und sich dabei im internationalen Wettbewerb zu behaupten.

"Wir wollen auch in Zukunft die Technologien im Nutzfahrzeugbereich weiter vorantreiben und aktiv mitgestalten. Deshalb ist die Aufnahme in den Gesellschafterkreis für uns ein wichtiger Schritt", sagt Michael Englert, Gründer und Vorstand der ITK Engineering AG.

Das Mandat stärkt die Rolle des Mittelstands im CVC und im Land Rheinland-Pfalz. Zudem bietet es eine ideale Plattform, um die Kontakte sowie den Austausch zwischen Mittelstand und Großunternehmen weiter zu intensivieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.