Prof. Horst Zuse spricht auf der IAM CONNECT 2020

Konferenz vom 16.-18.03.2020 im Berlin Marriott Hotel

IAM CONNECT 2020 (PresseBox) ( Otterfing, )
Professor Horst Zuse, Sohn des Erfinders des Computers, wird in seinem Vortrag „Wie alles begann" die frühen Rechnerentwicklungen aus den USA und UK vorstellen. Der Zeitzeuge wird anschaulich das Werk von Konrad Zuse mit seinen legendären Rechenmaschinen Z1-Z4 (1936-1945) vermitteln. Vor allem jedoch wird Horst Zuse auch über den Menschen, der hinter dieser weltbewegenden Erfindung steht, erzählen. Diese außergewöhnliche Keynote leitet den zweiten Tag der Konferenz IAM CONNECT ein, die vom 16. bis 18.03.2020 im Berlin Marriott Hotel stattfindet.

Wie alles begann

Es hat vieler hervorragender Wissenschaftler, Ingenieure und Manager weltweit bedurft, um den Computer zu der heutigen Verbreitung zu verhelfen. Konrad Zuse (1910-1995) wird heute als Schöpfer des ersten frei programmierbaren Rechners in binärer Schalttechnik und Gleitpunktrechnung, der wirklich funktionierte, anerkannt. Kurzum, er baute den ersten funktionsfähigen Digitalrechner. Heute bezeichnen wir solche Maschinen als Computer.

Prof. Horst Zuse stellt in seinem Vortrag die frühen Rechnerentwicklungen aus den USA und UK vor. Das Werk von Konrad Zuse mit seinen legendären Rechenmaschinen Z1-Z4 (1936-1945) und der Zuse KG wird mit vielen Fotos und Videos aus den 50er Jahren präsentiert.

Auch Konrad Zuses Ideen in dem Buch „Rechnender Raum“ oder „Ist das Universum ein Computer“ werden behandelt.

IAM im industriellen IoT-Umfeld

Nach der Zeitreise in die Geburtsstunde des Computers geht es mit den aktuellen Fragen des Identity und Access Management (IAM) weiter. Neben vielen Anwenderberichten von IAM-Praktikern beleuchtet Mathias Winter, Softwareentwickler und technischer Berater bei der PI Informatik GmbH Berlin, in einer zweiten Keynote die Frage, welche Konsequenzen Industrie 4.0 und das Internet der Dinge (IoT) für IAM-Spezialisten hat.

Inhaltlicher Schwerpunkt wird neben dem Rollenmanagement und der Umsetzung von Governance-Funktionen auch die Frage sein, wie man im Mittelstand schnell und einfach mit einer IAM-Lösung "produktiv" gehen kann.

Erfahrungsberichte von IAM-Praktikern

IAM-Verantwortliche der Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Anlagen-Leasing, DEVK Versicherungen, Johanniter-Unfall-Hilfe, KfW-Bankengruppe, kpt-Versicherung, Munich Re und Thüringer Aufbaubank berichten über ihre IAM-Projekte. In Speed Demo Sessions präsentieren Hersteller anhand von Business Cases ihre IAM-Lösungen. In Diskussionsrunden und Workshops werden aktuelle Themen vertieft.

Im Fokus der größten deutschsprachigen Konferenz zum Thema Identity & Access Management vom 16. bis 18. März 2020 in Berlin seht der offene Erfahrungsaustausch unter IAM-Anwendern. Veranstaltet wird die IAM CONNECT von it management und it security und mit der IPG Group als Hauptsponsor.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Konferenz:

https://iamconnect.de

Ansprechpartner:

Ulrich Parthier
ITVerlag GmbH, Ludwig-Ganghofer-Str. 51, D-83624 Otterfing
Telefon: +49-8104-649414, E-Mail: u.parthier@it-verlag.de

Weitere Informationen:

www.it-daily.net
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.