Peristaltische Mikropumpen für Flüssigkeiten und Gase

Bidirektionale Pumpen mit niedrigen Durchflussraten

Die peristaltischen CPP1-Mikropumpen der IST AG wurden für die mikrofluidische pumpen von Flüssigkeiten und Gasen entwickelt und gewährleisten geringe Durchflussraten in Anwendungen, in denen eine zuverlässige Steuerung der Durchflussrate und Biokompatibilität wichtig sind. Die peristaltischen CPP1-Mikropumpen ermöglichen das bidirektionale Pumpen kleiner Mengen von Flüssigkeiten und Gasen in einem kontrollierten Strom. Die möglichen Durchflussraten reichen von 150 nl bis 800 µl.
(PresseBox) ( Ebnat-Kappel, )
Die neueste Entwicklung der Innovative Sensor Technology IST AG ist die Mikropumpenserie CPP1. Die peristaltischen Pumpen für Flüssigkeiten und Gase und eignen sich für bidirektionale, niedrige Flussraten in (nicht-)medizinischen und biotechnischen Anwendungen.

Die peristaltischen CPP1-Mikropumpen ermöglichen das bidirektionale Pumpen kleiner Mengen von Flüssigkeiten und Gasen von 150 nl bis 800 µl in einem kontrollierten Strom und
eignen sich unter anderem optimal für die Versorgung von Sensoren mit Analyten.

Das Medium hat nur Kontakt mit dem medizinischen Silikonschlauch, durch den es gepumpt wird, wodurch eine Kontamination der gepumpten Flüssigkeiten oder Gase verhindert wird.

Die CPP1-Pumpen sind so ausgelegt, dass sie an vorhandene Fluidsysteme wie Rohre angeschlossen werden können, was ein grosser Vorteil gegenüber anderen Pumpentypen wie beispielsweise Spritzenpumpen darstellt.

Ausgeschaltet halten sie eine Druckdifferenz bis zu 2 bar stand und fungieren als Ventil im Fluidik System, welches die Medien am Ein- und Auslass der Pumpe getrennt hält.

Die kleinen Pumpen haben einen Formfaktor von nur 9,5 × 11,2 × 31,4 mm und einen typischen Stromverbrauch von 30 mA bei 3 V. Dies ist optimal für die Integration in mikrofluidische Analysesysteme sowie Einzelpumpen-Desktop- und Handgeräte mit Miniaturisierungsanforderungen
  • Pumpraten von 150 nl - 800 µl (je nach Pumpentyp), bidirektional
  • Nur medizinische, leckagefreie Silikonschläuche in Kontakt mit den Medien
  • Stabiles und reproduzierbares Pumpen verschiedener Flüssigkeiten und Gase
  • Miniaturisierter Formfaktor, der die Integration in Arrays und Mikrofluidikgeräte ermöglicht
  • Mehr als 1000 Betriebsstunden bei 50 µl / min (je nach Pumpentyp)
  • Trennung der beiden Medienanschlüsse bis zu 2 bar Druckdifferenz
„Mit der langfristigen Entwicklung dieser völlig neuen Produktlinie können wir nicht nur die hohe Nachfrage nach miniaturisierten Pumpen befriedigen, sondern auch unsere IV4- und LV5-Biosensoren ergänzen, die Glukose, Glutamin, Glutamat und Laktat messen“, sagt Dr. Mirko Lehmann, CEO der IST AG, und fügt hinzu: „Die IST AG bietet ein Evaluierungskit für die Peristaltikpumpenserie an. Dieses Kit ist eine elektrische Leiterplatte, die über den USB-Anschluss eines beliebigen PCs angeschlossen und mit Strom versorgt wird. Damit können bis zu 4 Pumpen gleichzeitig gesteuert werden. “

Kleine Mengen der Pumpen und Evaluierungskits sind für Unternehmen in unserem Online-Shop erhältlich. Für grössere Mengen und Anpassungsoptionen wenden Sie sich an unser Verkaufsteam unter info@ist-ag.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.