ISRA startet Markteinführung von Produktinnovationen für 3D Oberflächeninspektion mit integrierter Präzisionsmesstechnik für diskrete Industrien

ISRA VISION: 3D Oberflächeninspektion für diskrete Industrien auf der Messe CONTROL 2019 gelauncht

(PresseBox) ( Darmstadt, )
ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100) – das TecDAX-Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision), weltweit einer der führenden Anbieter für Oberflächeninspektionen von Bahnmaterialien und für 3D Machine Vision Anwendungen – erweitert ihr Portfolio um 3D Oberflächen-Inspektionssysteme mit integrierter Präzisionsmesstechnik für diskrete Industrien. Das Unternehmen baut damit seine Aktivitäten im Bereich Smart Factory Automation aus, bei dem die Optimierung diskreter Fertigungsprozesse durch High-End-Automatisierungstechnologien im Fokus steht, und erschließt weitere Umsatzpotentiale mit Produkten für die digitale Transformation in der Industrie.

Die neuen Produkte ermöglichen auf Basis der Deflektometrie- und Weißlichtinterferometrie-Technologie eine hochgenaue 3D-Vermessung von Oberflächenfehlern bis in den Nanometerbereich sowie die Automatisierung der Qualitätssicherung bei der Produktion von hochwertigen Einzelteilen z.B. für die Automobil-, Elektronik- oder Displayindustrie. In Kombination mit ISRAs Production Analytics-Tools für die Datenerfassung und-analyse entlang der gesamten Wertschöpfungskette, ergeben sich weitere Potenziale zur Effizienzsteigerung und Ertragsoptimierung in diskreten Produktionsprozessen bei den Kunden.

Die neuen Standardprodukte werden derzeit auf der CONTROL – einer internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung – vorgestellt und umfassen u.a. robotergeführte Sensoren zur Inspektion von großflächigen Teilen wie Stoßfängern für die Automobilbranche ebenso wie Multipart-Inspektionssysteme zur zeitgleichen Überprüfung mehrerer Werkstücke mit hochwertigen Oberflächen wie Displays oder Spiegelgehäusen. So ermöglicht ISRA eine 100%-Inspektion auch bei aufwändigen Messaufgaben oder kurzen Taktzeiten direkt im Produktionsprozess und unterstützt die zunehmende Flexibilisierung in der vernetzten Produktion.

Der geplante  Ausbau des Bereichs Smart Factory Automation wird noch in diesem Jahr mit weiteren Portfolio-Erweiterungen konsequent fortgesetzt. Mit diesem strategischen Fokus auf zukunftsgerichtete Marktentwicklungen und dem starken Auftragsbestand von aktuell rund 100 Millionen Euro brutto macht ISRA einen weiteren wichtigen Schritt zur Erreichung der mittelfristig anvisierten Umsatzmarke von über 200 Millionen Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.