ISRA schließt eine neue Akquisition ab: Wachstumspotenziale mit Embedded Sensortechnologien für Industrie 4.0 im Fokus

ISRA VISION AG: Ein weiterer strategischer Schritt zum Ausbau von Smart Factory Automation

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Die ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100) – das SDAX- und TecDAX-Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision), weltweit einer der führenden Anbieter für Oberflächeninspektionen von Bahnmaterialien und für 3D Machine Vision Anwendungen – schließt erfolgreich eine weitere Akquisition ab. Mit der Schweizer Photonfocus AG erweitert das Unternehmen sein strategisches Portfolio im Bereich Embedded Sensortechnologie und setzt seine Zukunftsausrichtung mit dem erweiterten Fokus auf Smart Factory Automation für diskrete Industrien konsequent fort. Die spezialisierten Sensortechnologien und die Entwicklungskompetenzen für Embedded Systeme mit integrierter Intelligenz werden kurzfristig in neue Produkte und Produktgenerationen von ISRA einfließen und zusätzliche Marktpotenziale im Bereich Fabrikautomation erschließen. Im Vordergrund steht dabei die Verknüpfung der 3D Machine Vision Kompetenz mit der Roboterautomatisierung sowohl in etablierten Märkten wie der Automobilindustrie als auch in Industrien mit diskreter Fertigung im Allgemeinen.

Die Integration von Photonfocus ermöglicht schnelle Fortschritte auf ISRAs anspruchsvoller Innovationsroadmap. Das Schweizer Unternehmen entwickelt auf der Basis einer modularen Architektur seit nahezu zwei Jahrzehnten Sensormodule für die industrielle Bildverarbeitung mit hohen Geschwindigkeitsanforderungen. Aktuelle Entwicklungen zielen zum Beispiel auf den Einsatz von 3D-Technologie für industrielle Anwendungen und Hyperspektral-Sensorik. Der Kaufpreis für 100% der Anteile liegt knapp über dem einfachen Jahresumsatz der Photonfocus AG, der im hohen einstelligen Millionenbereich liegt. Die Finanzierung erfolgt aus dem operativen Cashflow ohne mittelfristige Kreditaufnahme. Auf Basis der Technologien und Kompetenzen des Unternehmens in strategischen Bereichen der Hard- und Softwareentwicklung plant ISRAs Management perspektivisch mit erheblichen Umsatzpotenzialen.

Der Zusammenschluss mit Photonfocus und ihren rund 50 Mitarbeitern ist ein nächster Schritt beim Ausbau des Geschäfts mit Industrie 4.0-Komponenten und Embedded-Produkten. Weitere Akquisitionen zur Stärkung sowohl des Applikationsportfolios für vertikale Märkte als auch der generischen Industrie 4.0-Plattformen befinden sich bereits in Vorbereitung. Mit einer so erweiterten Geschäftsarchitektur setzt ISRA ihre langfristige Strategie fort, den Ausbau der Marktposition sowohl durch organisches Wachstum als auch durch die Integration innovativer Unternehmen voranzutreiben. Die mittelfristige Überschreitung der 200-Millionen-Euro-Umsatzmarke bei mindestens stabilen Margen bleibt weiterhin ein wichtiges strategisches Ziel des Managements.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.