PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 184132 (ISRA VISION)
  • ISRA VISION
  • Industriestr. 14
  • 64297 Darmstadt
  • http://www.isravision.com
  • Ansprechpartner
  • Sandra Braun
  • +49 (6151) 948209

AUTOMATICA kurbelt Geschäft im Bereich Industrial Automation an

ISRA VISION: Erfolgreiche AUTOMATICA - die wichtige Messe für Assembly, Robotics und Vision - für den Geschäftsbereich Industrial Automation von ISRA

(PresseBox) (Darmstadt, ) Die ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100), einer der globalen Top 5 Anbieter für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) und der Weltmarktführer für Oberflächen- Inspektionssysteme, hat auf der AUTOMATICA viele wichtige Kontakte mit Kunden geknüpft und konkrete Projekte erhalten. Das ISRA-Team konnte in umfangreichen Gesprächen und Präsentationen die Kunden von der Leistungsfähigkeit der ISRA-Systeme und Komponenten überzeugen.

Im Zweijahresrhythmus trifft sich die Branche der Industrieautomatisierung in München zur AUTOMATICA. Die Bedeutung dieses Industriebereichs nimmt stetig zu, denn die Robotik entwickelt sich zunehmend zu einem Schlüsselbereich der Wirtschaft und damit auch für die industrielle Bildverarbeitung. Immer neue potenzielle Anwendungsfelder warten auf ihre praktische Umsetzung.
Daher wird dieser Industriezweig auch für die Zukunft ein Wachstumsmotor für die Wirtschaft bleiben.

Diese Wachstumsdynamik war in München auf dem ISRA-Stand spürbar. Im Mittelpunkt der Gespräche und Präsentationen standen konkrete Projekte für Kunden aus Deutschland. Von den rund 20 Prozent ausländischen Interessenten kamen die meisten aus Italien, Asien und der Türkei. Aber auch Kunden aus Spanien, Frankreich und Skandinavien waren stark an den Produkten und Technologien von ISRA interessiert.

Das Interesse richtete sich auf Automatisierungslösungen, vornehmlich aus den Branchen Automotive, Aerospace, Food & Packaging und der stark wachsenden Photovoltaik. Die Technologie, mit der ISRA Robotern das Sehen beibringt, hat viele der Interessenten überzeugt. Positive Impulse für das weitere Wachstum des Bereichs Industrial Automation werden bereits für das Geschäftsjahr 2008/2009, das im Oktober beginnt, erwartet.

"Die Stimmung in dieser Branche ist von Wachstum geprägt - Konjunkturpessimismus macht sich hier nicht breit", fasst Enis Ersü, Vorsitzender des Vorstands der ISRA VISION AG, die Eindrücke von der AUTOMATICA zusammen. "Die AUTOMATICA war für den Geschäftsbereich Industrial Automation genauso erfolgreich wie in der Woche vorher die DRUPA für die Business Units Druck und Papier. Wir haben für den ISRA-Konzern weitere kräftige Wachstumsimpulse erhalten." So blickt ISRA der vom 24. bis 26. Juni 2008 in Wiesbaden stattfindenden Zellcheming mit Optimismus entgegen.

ISRA VISION

ISRA VISION AG in combination with its subsidiaries is one of the top five suppliers of industrial image processing(Machine Vision) globally. Thereby the Machine Vision company concentrates on the business divisions Surface Vision, Robot Vision and Quality Vision. ISRA is the world leader in the surface inspection sector. Todays clients of the ISRA group include amongst others Daimler, KUKA, ABB, BMW, Volkswagen, General Motors, Ford, Schott, Saint Gobain, Pilkington, MAN Roland, Asahi, 3M, DuPont, Stora Enso, Weyerhaeuser, International Paper, Ahlstrom Crane ArcelorMittal, Nippon Steel, Thyssen Krupp, SeverStal and China Steel.

Operating EBT in fiscal year 2006/2007 (ending Sept. 30) was € 6.3 million (2005/2006: € 10.0 million). Total output for 2006/2007 came to € 58.6 million (2005/2006: € 53.5 million). During the past ten years, ISRA was able to increase its total output by close to 31% per year on average, while EBT grew by an average 36% per year.

The ISRA group is acting worldwide with approx. 400 employees at 16 locations in the three regions Europe, Americas and Asia.

ISRA uses digital image processing technology for the optical inspection of endless web materials (such as glass, film, nonwoven, paper and metal) and for robot guidance tasks in the context of automated production and packaging. According to expert estimates, at present only some 25% of possible applications are being exploited.

Currently the global market volume comes to some € 6.5 billion. Annual growth rates world-wide are currently estimated at 7%.