PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 338729 (Iron Mountain Deutschland GmbH)
  • Iron Mountain Deutschland GmbH
  • Hindenburgstraße 162
  • 22297 Hamburg
  • http://www.ironmountain.de
  • Ansprechpartner
  • Angelika Greil
  • +49 (6102) 88288-0

Iron Mountain erweitert CloudRecovery-Lösung für Microsoft DPM 2010

Erhöhte Skalierbarkeit sowie zusätzlicher Schutz gegen Datenverluste für Microsoft-Anwendungen wie Hyper-V, Exchange, SharePoint und SQL Server

(PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), globaler Anbieter von Information Management Services, hat eine neue Version seiner CloudRecovery®-Lösung für den Microsoft® System Center Data Protection Manager (DPM) angekündigt. Das neue Release unterstützt DPM 2010 und weiterhin die Version DPM 2007 mit Service Pack 1. Um dem schnellen Datenwachstum in Unternehmen gerecht zu werden, bietet die neue Lösung Skalierbarkeit im Multi-Terabyte-Bereich sowie erweiterte Optionen für zusätzlichen Datenschutz.

Mit Iron Mountains CloudRecovery-Lösung schützen Microsoft DPM-Kunden ihre geschäftskritischen Daten automatisch off-site in den sicheren Rechenzentren von Iron Mountain. Gemäß ihren Richtlinien können sie die Daten kurzfristig bis langfristig, zwischen 30 Tagen und 7 Jahren, aufbewahren. Die Iron Mountain-Lösung stellt die automatisierte, zuverlässige Sicherung und Archivierung DPM-geschützter Daten online bereit – und erhöht damit die Kapazität des DPM-Servers beim Unternehmen vor Ort.

Erweiterter Schutz für DPM-Daten und -Server

Die neue Version von CloudRecovery bietet Kunden einen zusätzlichen Schutz bei Ausfall des DPM-Servers (Disaster Protection), denn neben den DPM-Daten lässt sich jetzt auch die DPM SQL-Server-Datenbank wiederherstellen. Zu den neuen Optionen gehört außerdem die lokale Appliance Iron Mountain TurboRestore, die Daten schnell sichert und wiederherstellt. Darüber hinaus bietet sie so genannte Data-Shuttle-Services, mit denen Kunden große Datenmengen versenden und empfangen können, ohne ihre Netzwerke zu belasten.

Mit der strategischen Zusammenarbeit möchten Iron Mountain und Microsoft ihre Kunden vor allem dabei unterstützen, die Risiken und Kosten des Informationsmanagements zu senken. Iron Mountain bietet eine große Auswahl von Informationsmanagement-Lösungen für unterschiedliche Microsoft-Plattformen wie Microsoft Windows® 7, Microsoft Server 2008, Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint® und Microsoft System Center. Die Lösungen von Iron Mountain zur Datensicherung und -archivierung werden auch Compliance- und eDiscovery-Anforderungen gerecht und sind als lokale, Cloud-basierte oder hybride Lösungen erhältlich.

„Im Januar 2009 haben wir die strategische Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt und damit DPM-Kunden unsere CloudRecovery-Lösung zur Verfügung gestellt. Seitdem stellen wir erfolgreich unterbrechungsfreie Datensicherungs- und Disaster-Recovery-Funktionen für Microsoft-Plattformen in der Cloud bereit“, sagt Ramana Venkata, Präsident von Iron Mountain Digital, der Technologie-Unit von Iron Mountain. „Die Anforderungen unserer Kunden, Informationen lokal und in der Cloud speichern, verwalten und nutzen zu können, ändern sich laufend. Das erfordert innovative Hybridlösungen für das Informationsmanagement wie Iron Mountain CloudRecovery.“

„Im Laufe des letzten Jahres haben Microsoft und Iron Mountain gemeinsam an den erweiterten Funktionen des System Center Data Protection Managers für Unternehmen gearbeitet, damit Kunden ihre Daten sicher und zuverlässig online und off-site speichern und verwalten können“, sagt Paul Ross, Group Product Marketing Manager, System Center Marketing bei Microsoft. „Mit Microsoft DPM 2010 und der neuen Version von Iron Mountain CloudRecovery profitieren Kunden von der sicheren Speicherung ihrer Daten in den Rechenzentren von Iron Mountain sowie von zahlreichen Verbesserungen in DPM 2010.“

„Selbst die risikofreudigsten Unternehmen verfolgen eine Datensicherungsstrategie, bei der Datenkopien zur Wiederherstellung auch außerhalb des Firmengeländes gespeichert werden. Während viele Unternehmen ihre Informationen auf lokalen Festplatten sichern, wird die Option von Cloud Storage Services für eine zusätzliche Off-site-Speicherung zunehmend beliebter“, sagt Lauren Whitehouse, Senior Analyst der Enterprise Strategy Group. „Die CloudRecovery-Lösung von Iron Mountain bietet zusätzlichen Schutz für die von Microsoft DPM erfassten und gespeicherten Daten – gesichert bei einem bewährten Spezialisten für Cloud Services. Das neue Release ermöglicht Kunden von Microsoft DPM eine nahtlose Integration in die Cloud von Iron Mountain.“

„Wir benötigen unterbrechungsfreie Systeme, die jederzeit verfügbar sind – vor allem, wenn es um Backup- und Wiederherstellungsfunktionen für unsere Microsoft-Anwendungen wie Exchange, SQL und SharePoint geht“, sagt Alan Bourassa, CIO von Empire CLS. „Die nahtlose Integration von Microsoft DPM und Iron Mountain CloudRecovery bietet dafür optimale Voraussetzungen, und wir freuen uns auf die neuen Funktionen des aktuellen Release.“

Weitere Informationen finden sich unter www.ironmountain.com/... sowie www.microsoft.com/DPM/cloud.

Iron Mountain Deutschland GmbH

Iron Mountain Digital ist die Technologie-Unit von Iron Mountain Incorporated und ein globaler Anbieter von Information Management Services für den Schutz und die Wiederherstellung von Daten, Archivierung, eDiscovery und Intellectual Property Management. Iron Mountain Digital bietet sein umfassendes Lösungsportfolio entweder direkt oder über ein globales Netz von Channel-Partnern an. Der amerikanische Hauptsitz von Iron Mountain Digital befindet sich in Southborough, Massachusetts. Der europäische Hauptsitz ist in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main, Deutschland.
www.ironmountaindigital.de

Über Iron Mountain
Iron Mountain Incorporated (NYSE:IRM), Boston/Massachusetts, ist seit mehr als 50 Jahren auf den Schutz und die Archivierung von kritischen Unternehmensdaten spezialisiert. Das Unternehmen bietet dazu Lösungen und Services rund um die Aufbewahrung, Sicherung und Verwaltung von physischen Firmenunterlagen (Records Management) sowie von digitalen Geschäftsdaten und Datenträgern (Data Protection). Gemeinsam mit seinen Kunden bewältigt Iron Mountain die komplexen Herausforderungen des Informationszeitalters wie steigende Storage-Kosten, verschärfte rechtliche Anforderungen sowie neue Risiken in den Bereichen Disaster Recovery und Business Continuity. Iron Mountain wurde 1951 gegründet und bedient inzwischen 140.000 Unternehmenskunden in Nordamerika, Europa, Lateinamerika sowie in Asia-Pacific. Weltweit beschäftigt Iron Mountain über 20.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von 3 Milliarden US-Dollar. In der Fortune 1000 Liste rangiert Iron Mountain auf Platz 681.
www.ironmountain.de