IPC2U präsentiert den Vehicle Telematics Computer VTC 1021-BK/C2K

VTC-1021-C2K, robustes System für das Flottenmanagement mit extrem weitem Temperaturbereich

Vehicle Telematics Computer VTC-1021-C2K (PresseBox) ( Langenhagen, )
Aufgrund seiner kompakten und robusten Bauweise ist der Vehicle Telematics Computer VTC 1021-BK / C2K ideal für Fahrzeuge mit begrenztem Platz zur Aufnahme eines Computersystems. Für die problemlose Integration in das Fahrzeug sorgen zahlreiche digitale Schnittstellen, die perfekt auf die Performance des Fahrzeugcomputer VTC 1021-BK / C2K zugeschnitten sind.
An der Frontseite des In-Vehicle Box PC befinden sich eine RS-232-Schnittstelle, zwei USB 2.0-, zwei PoE-Ports, eine Audiobuchse und zwei SIM-Karten-Einschübe.
Auf der Rückseite verfügt der Fahrzeugcomputer über zwei LAN-, zwei Video-Ports und einen DB26 mit mehreren Ports sowie fünf Antennenanschlüssen für GPS, WWAN und WLAN. Zusätzlich sind dort ein VGA-Anschluss mit einer Auflösung von bis zu 1920 x 1080 Pixeln und einer Aktualisierungsrate von 60 Hz sowie einen HDMI-Anschluss mit einer Auflösung von bis zu 3840 x 2160 und 30 Hz verbaut.

Der VTC-1021-C2K basiert auf einem Intel Atom® x5-E3940-Prozessor aus der Apollo Lake Produktlinie. Dieser verfügt über eine Basistaktfrequenz von 1,6 GHz, vier Kernen, 2 MB Cache-Speicher und 9,5 W Wärmeableitung (TDP). Das Motherboard verfügt über einen 204-poligen SO-DIMM-Steckplatz für die Installation eines DDR3L-Speichermoduls mit einer Taktfrequenz von 1066/1333 MHz und einer maximalen Kapazität von 8 GB. Standardmäßig ist der Computer mit 2 GB RAM ausgestattet.
Der VTC 1021-BK / C2K ist für extreme Belastungen konzipiert und toleriert Vibrationen, Erschütterungen und Temperaturen zwischen -40° Celsius bis +70° Celsius nach dem für US-Militärfahrzeuge entwickelten Standard MIL-STD-810G.

Der 12V DC Ausgang kann externe Displays ohne zusätzliche Verkabelung mit Spannung versorgen. So eignet sich der VTC 1021-BK / C2K sehr gut für Anwendungen im öffentlichen Personennahverkehr, wie Regionalbusse, Shuttle-Busse, Tour-Busse und Fern-Busse.
Der VTC 1021-BK / C2K bietet CAN 2.0B und eine optionale OBD-Schnittstelle (SAE J1708 / SAE J1939) für die Fahrzeugdiagnose und zur Optimierung des Fahrerverhaltens.
Für die Datenspeicherung steht ein Fach für die Installation eines 2,5-Zoll-Solid-State-Laufwerks und ein mSATA-Steckplatzes zur Verfügung.
Zudem ist der VTC 1021-BK / C2K mit einem fortschrittlichen NEO-M8N-Modul (zur Unterstützung von GPS-, Glonass-, QZSS-, Galileo- und Beidou-Systemen), einem eingebauten Beschleunigungssensor und einem TPM 2.0-Modul ausgestattet, die eine zuverlässige Bestimmung von Position, Richtung und Geschwindigkeit zulassen, alternativ kann die Dead Reckoning-Funktion des Fahrzeug-PC Fahrtrouten auch ohne GPS-Signal nachvollziehbar machen.
Als Betriebssystem ist sowohl Windows 10 als auch Linux YOCTO installierbar.
Damit stellt der VTC 1021-BK / C2K vielseitige Lösung dar, die starke Rechenleistung, große Flexibilität, drahtlose Kommunikation und GPS-Tracking kombiniert, um Standorte, interne Aktivitäten, Fahrmuster und Fahrzeugdiagnosen für ein höheres Maß an Überwachung, Sicherheit, Management und Infotainment zu erfassen und zu verarbeiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.