PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 336677 (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH)
  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Friedrich-Ebert-Allee 40
  • 53113 Bonn
  • http://www.giz.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Baaden
  • +49 (228) 4460-1771

Internationale Unternehmerbegegnung 2010: Erneuerbare Energien

Bei der Hannover Messe entstehen internationale Kooperationen

(PresseBox) (Hannover, ) Zur Hannover Messe 2010 bietet das Regionale Zentrum Niedersachsen von InWEnt Unternehmern und Führungskräften aus Indien, Mexiko und Brasilien erneut die Möglichkeit, Wirtschaftsbeziehungen zu niedersächsischen Unternehmen aufzunehmen. In diesem Jahr stehen die Erneuerbaren Energien im Mittelpunkt. Dazu gehören Solar-, Bio- und Windenergie, Geothermie und Wasserkraft.

Die Besucher absolvieren ein Programm vom 17. bis 24. April 2010. Es bietet ihnen fachliche, gesellschaftliche und kulturelle Begegnungen, ein Einführungsseminar zum Thema "Erneuerbare Energien - eine wichtige Leitbranche in Niedersachsen und Deutschland", die Teilnahme an der offiziellen Messeeröffnung, Unternehmensbesuche beim Oldenburger Energiecluster und bei hannoverschen Fachfirmen.

Für Interviews stehen interessierten Journalisten zur Verfügung:

1. Armando Gonzalez, Projektmanager der Firma "Enernat" (25 Beschäftigte) aus Mexiko. Er sucht Kontakte im Bereich solarthermischer Anlagen, Photovoltaik und Kollektorenanlagen.

2. Deepak Gadhia, Gründer der Firma "Gadhia Solar Energy Systems" (100 Beschäftigte) aus Indien. Er sucht Kooperationen mit niedersächsischen Firmen, die bei der Massenproduktion helfen können.

Das Geschäft mit Erneuerbaren Energien liegt weltweit im Trend und wird in Deutschland als eine der größten Wachstumsbranchen angesehen. Niedersachsen zählt bundesweit zu den Topländern bei der Energiegewinnung aus regenerativen Energieträgern. Das Bundesland deckt rund 20 Prozent seines Strombedarfs aus Sonne, Wind und Biomasse. Über 40 Prozent aller deutschen Windkraftanlagen werden in Niedersachsen hergestellt, und mehr als ein Drittel der aus Biogas in Deutschland erzeugten Strommenge entfällt auf Niedersachsen. Bis zum Jahr 2020 sollen 25 Prozent des Energiebedarfs der EU aus regenerativen Energien gedeckt werden. Dies fordert das Europäische Parlament.

Es kann davon ausgegangen werden, dass sich dieser Nachfrageschub über den europäischen Kontext hinaus auch weltweit vollziehen wird. Aus diesem Grund soll die diesjährige Unternehmerbegegnung den niedersächsischen Unternehmen frühzeitig Gelegenheit bieten, sich auf wichtigen Weltmärkten zu positionieren.

Die Unternehmerbegegnung wird von der NGlobal, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Niedersachsen, finanziert. Hauptpartner ist die Industrie- und Handelskammer Hannover. InWEnt führt diese Unternehmerbegegnungen seit 1983 durch.

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Personalentwicklung, Weiterbildung und Dialog. Die Capacity Building-Programme richten sich an Fach- und Führungskräfte aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. InWEnt arbeitet im Auftrag der Bundesregierung mit an der Umsetzung der Entwicklungsziele der Vereinten Nationen und berät die deutsche Wirtschaft in Public Private Partnership Projekten. Jungen Menschen aus Deutschland gibt InWEnt die Chance, in einem Austausch weltweite Erfahrungen zu sammeln.