Mit E-Bikes über die INKONTAKT - Uckermark setzt auf E-Mobilität

Inkontakt E Bike / c) Helge Krause (PresseBox) ( Schwedt/Oder, )
Besucher der diesjährigen Uckermark-Wirtschaftsmesse INKONTAKT konnten sich einen Überblick über die Leistungsfähigkeit verschaffen, die die E-Mobilität mittlerweile erreicht hat und auch mal selbst E-Bikes besteigen. „Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes des Bundesverkehrsministeriums zum Thema E-Mobilität konnten die Besucher eine Auswahl der verschiedenen auf elektrischer Energie basierenden Antriebs- und Transportsysteme kennenlernen“, berichtet der Geschäftsführer des Investor Center Uckermark (ICU) Silvio Moritz. Sie konnten die verschiedenen Modelle testen und so selbst erfahren, was Elektromotoren leisten, wie lässig sich 100 kg Werkzeuge bewegen lassen oder wie ein Faltrad als einfaches Gepäck auch in Bus und Bahn mitgenommen werden kann.

Der Landkreis Uckermark mit dem Amt für Kreisentwicklung hatte den Zuschlag für die Umsetzung eines E-Mobilitätsprojektes im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans 2020 des Bundesverkehrsministeriums erhalten. Gemeinsam mit der Tourismus Marketing Uckermark GmbH (tmu), der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG), der Investor Center Uckermark GmbH (ICU) und zahlreichen touristischen Leistungsträgern und den Städten Schwedt/Oder, Angermünde, Templin und Prenzlau soll der sinnvolle Einsatz von E-Mobilen im ländlichen Raum getestet werden. „Unter dem Motto 'E=MobilxUM' wollen wir den Fragen nachgehen, welche Anforderungen der ländliche Raum mit seinen weit entfernt liegenden Ansiedlungen an die EMobilität stellt oder wie die Infrastruktur an Ladestationen ausgebaut werden sollte. Wir wollen herausfinden, wo die Infrastruktur für Fahrräder noch verbessert werden muss, wie wir die unterschiedlichen Mobilitätsangebote vernetzen und dieses auch noch auf einer gemeinsamen Internetplattform kommunizieren können“, erklärte Moritz.

Fachlich unterstützt wird das Projekt von der Fachhochschule Potsdam, Fachbereiche Bauingenieurswesen und Verkehrswesen sowie der Firma Business auf Rädern GmbH.

Wer den Termin auf der Inkontakt nicht wahrnehmen konnte, um sich über die Angebote der EMobilität zu informieren, ist herzlich zu weiteren Tagen der E-Mobilität eingeladen: am 2. September 2017 auf dem Industriefest in Prenzlau, am 17. September 2017 auf dem Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit in der Blumberger Mühle bei Angermünde sowie am 14. Oktober 2017 anlässlich des 2. Gesundheitstages in Templin.

 

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.