PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 777052 (INTHERMO GmbH)
  • INTHERMO GmbH
  • Roßdörfer Str. 50
  • 64372 Ober-Ramstadt
  • http://www.inthermo.de
  • Ansprechpartner
  • Lara Heid
  • +49 (6154) 71720-80

Neuentwicklung: INTHERMO VHF-System

Natürliche verputzbare vorgehängte hinterlüftete Fassade als nachhaltig gedämmtes Komplettsystem für den Holz- und Mauerwerksbau

(PresseBox) (Stuttgart/Ober-Ramstadt, ) Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) gelten als robuste Konstruktionen, die bei fachgerechter Montage etliche Jahrzehnte tadellos funktionieren. Der Wartungs- und Instandhaltungsaufwand ist vergleichsweise gering. Das macht das neue, von A bis Z durchdachte Komplettsystem INTHERMO VHF für Bauherren ebenso wie für Architekten, die Wohnungswirtschaft, Hausbauunternehmen, Fertighaushersteller sowie natürlich auch das Bauhandwerk besonders attraktiv.

Einerlei, ob es um die Ummantelung der Außenwände gezimmerter Holzrahmenkonstruktionen, handwerklich oder industriell hergestellter Holzfertighäuser oder gemauerter Gebäude geht, die neue INTHERMO VHF ist eine echte Alternative zu herkömmlichen Wärmedämmverbundsystemen. Auf der DACH+HOLZ 2016 stellt der innovationsbegeisterte Fassadenspezialist INTHERMO seine Neuentwicklung vor: Halle 3, Stand 3.117

„Die INTHERMO VHF ist eine zukunftsweisende Fassadenkonstruktion mit besonders langer Funktionsdauer. Ihr diffusionsoffener Aufbau folgt strengen Nachhaltigkeitskriterien und umfasst eine neue Dämmplatte aus Holzfasern sowie eine ebenfalls neue Putzträgerplatte aus Blähglasgranulat. Wird eine Putzbeschichtung aufgebracht, ist die INTHERMO VHF von Wärmedämmverbundsystemen oder vollflächig verputztem Mauerwerk mit bloßem Auge nicht zu unterscheiden“, hebt Dipl.-Holzbauing. Stefan Berbner hervor, Geschäftsführer bei INTHERMO.

Ideal für Putz- und Holzfassaden

Die neue vorgehängte hinterlüftete Fassade INTHERMO VHF präsentiert sich als dämmtechnisch besonders anspruchsvolle Außenwandkonstruktionen. Ihr Aufbau ist bauphysikalisch optimal auf die mitteleuropäische Klimazone abgestimmt. Beispielsweise wird in der natürlichen Außenluft enthaltene Feuchtigkeit durch die permanente Hinterlüftung sofort wieder ausgeleitet.

Exzellent von innen an

Das innovative Fassadendämmsystem umfasst als dämmenden Kern eine eigens dafür entwickelte Holzweichfaser-Dämmplatte INTHERMO HFD-Exterior VHF. Sie wurde eigens für den Einsatz in vorgehängten hinterlüfteten Fassadenkonstruktionen entwickelt und ist auf die bauphysikalischen Eigenschaften aller anderen Bestandteile der INTHERMO VHF präzise abgestimmt.

Doppelte Innovation

Durch die hinterlüftete äußere Ummantelung wird die Holzfaserdämmplatte vor Schlagregen und anderen Umwelteinflüssen geschützt. Das Fassadenbekleidungssystem INTHERMO VHF wartet darüber hinaus mit einem weiteren innovativen Bestandteil auf: einer neu entwickelten Putzträgerplatte aus Blähglasgranulat. Das offenporige Material lässt sich von Hand ganz einfach per Cuttermesser zuschneiden. Außergewöhnlich ist, dass die neue Putzträgerplatte von INTHERMO trotz ihres vergleichsweise sehr geringen Gewichts eine erstaunlich hohe Festigkeit aufweist. Das macht sie robuster, bruchsicherer und die Verarbeitung einfacher und schneller. Bei einem Praxistest mit handelsüblichen Gipskartonplatten bescheinigten professionelle Bauhandwerker der neuen INTHERMO VHF-Putzträgerplatte, dass ihre Montage und die Putzapplikation auf Blähglasgranulat mindestens so einfach von der Hand gehen wie bei handelsüblichen Gipskartonplatten.

Fortschritt, den der Markt verlangt

Das neue Fassadenbekleidungssystem INTHERMO VHF präsentiert sich als robuste, bis ins Detail durchdachte hinterlüftete Konstruktion, die sich Architekten und versierten Verarbeitern als bautechnisch sehr sichere, zukunftsweisende Alternative zu herkömmlichen Wärmedämmverbundsystemen empfiehlt. INTHERMO gilt bei der Entwicklung ökologisch vorbildlicher Fassadenkonstruktionen als führendes Unternehmen.

Nähere Informationen und technische Daten enthält der neue INTHERMO VHF-System-Prospekt, den es auf der Messe DACH+HOLZ 2016 druckfrisch am INTHERMO Stand Nr. 3.117 in Halle 3 gibt. (az)

INTHERMO GmbH

Die INTHERMO GmbH wurde 2001 in Nordrhein-Westfalen als nicht-börsennotierte AG gegründet. 2006 verlegte der expandierende WDVS-Anbieter seinen Firmensitz an den heutigen Standort im südhessischen Ober-Ramstadt, um auf die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten der Muttergesellschaft Deutsche Amphibolin-Werke (DAW SE) unmittelbar zurückgreifen zu können. Seither gehört der mittelständische Bauzulieferer als 100%-ige Tochtergesellschaft zur DAW-Firmengruppe, die hochwertige Farben, Putze, Dämm- und Bautenschutzprodukte entwickelt, herstellt und unter den Markennamen Alligator, Alpina, Alsecco, Caparol, Disbon, INTHERMO, Krautol und vielen mehr mit beachtlichem Erfolg vertreibt. Geschäftsführer der INTHERMO GmbH ist Dipl.-Holzbauing. Stefan Berbner, geschäftsansässig Roßdörfer Str. 50, 64372 Ober-Ramstadt/Hessen.