Interroll erweitert Gurtkurven-Angebot

Mit der neuen Gurtkurve lassen sich nun auch noch kleinere Fördergüter schnell und sicher transportieren
(PresseBox) ( Sant'Antonino, Schweiz, )
Interroll bringt weltweit eine neue Gurtkurve auf den Markt: Die Interroll Belt Curve 1200 bietet alle Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsvorteile eines reibungsfreien Antriebskonzepts und verbessert gleichzeitig die Förderleistung von kleineren Gütern. Zudem ist auf Wunsch nun auch eine Variante mit einem verschweißten Endlosgurt verfügbar.

Gurtkurven gehören zu den technisch anspruchsvollsten Fördermodulen in den Materialflusssystemen von Kurier-, Express- und Paketdienstleistern, die – vor allem durch den boomenden E-Commerce – rund um die Uhr eine stark wachsende Warenflut in ihren Verteilzentren zu bewältigen haben. Schließlich gilt es auch bei schwereren Gütern, die nötigen Kräfte zur Änderung der Transportrichtung möglichst verschleißfrei zu übertragen. Deshalb basieren die Gurtkurven von Interroll auf einer äußerst wartungsarmen Konstruktion ohne Reibung, die eine regelmäßige Nachspannung des Gurtes überflüssig macht und bei der Gurtschlupf, der zum Ausfall der Kurve führen kann, technisch. Dies sind wesentliche Gründe, warum bereits über 100.000 Interroll-Gurtkurven bei Paketdienstleistern auf der ganzen Welt und bei der Gepäckabfertigung in Flughäfen im Einsatz sind — in manchen Fällen bereits seit mehreren Jahrzehnten.

Auf diesem konstruktiven Grundprinzip beruht auch die neu vorgestellte Interroll Belt Curve 1200, die zusätzlich zu den Vorteilen des formschlüssigen Antriebs weitere Verbesserungen bietet. So wurden hier erstmals zylindrische Umlenkrollen integriert, die den Abstand der Anbindung zum folgenden Förderer deutlich verringern. Der Vorteil: Mit der neuen Gurtkurve lassen sich nun auch noch kleinere Fördergüter schnell und sicher transportieren. Gleichzeitig ist neben dem mechanischen Gurtverbinder optional auch ein vulkanisierter Endlos-Gurt verfügbar, den vor allem Anwender in Europa und Asien besonders schätzen.

Die neue Gurtkurve wird in den USA, China und Deutschland produziert und steht Kunden ab sofort auf der ganzen Welt zeitgleich zur Verfügung.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.