PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 548835 (Institut für Seltene Erden und Metalle e. V.)
  • Institut für Seltene Erden und Metalle e. V.
  • Kaistrasse 5
  • 40212 Düsseldorf
  • http://www.institut-seltene-erden.org
  • Ansprechpartner
  • +49 (211) 5508592

Einladung zum Vortrag der Commerce Resources Corp. und Herrn Mikael von Naukhoff

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Institut für Seltene Erden und Metalle freut sich Sie zum Vortrag der Commerce Resources Corp. und Herrn Mikael von Naukhoff am Mittwoch, den 7. November 2012, um 12:00 Uhr im Breidenbacher Hof einladen zu dürfen.

Adresse:
Breidenbacher Hof
a Capella Hotel
Theodor-Körner-Straße 1-7
40212 Düsseldorf

Agenda:
12:00 Uhr – Empfang
12:15 Uhr – Begrüßung durch das Institut für Seltene Erden und Metalle e.V.
12:20 Uhr – Keynote Speaker Herrn Mikael von Naukhoff
12:40 Uhr – Vorstellung von Zimtu Capital Corp.
12:50 Uhr – Präsentation von Commerce Resources Corp.
13:10 Uhr – Lunch Get together
14:00 Uhr – voraussichtliches Ende

Die Veranstaltung ist auf 30 Teilnehmer limitiert. Bitte melden Sie sich direkt bei Frau Kerstin Schickendanz via E-Mail (kerstin@zimtu.com) oder unter +49 (228) 24376648 an.
Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Über die Unternehmen

Zimtu Capital
Zimtu Capital Corp. (TSX-V:ZC | FSE:ZCT1) ist ein kanadisches börsennotiertes Emissionshaus, das sich auf Unternehmen im Rohstoffsektor konzentriert. Dabei hat sich Zimtu auf die Gründung neuer Rohstoffunternehmen sowie Investitionen in frühe, private und Seed-Runden-Gelegenheiten spezialisiert.
www.zimtu.com

Commerce Resources
Commerce Resources Corp. (TSX-V:CCE | FSE:D7H) ist einer der ersten und gleichzeitig einer der erfolgreichsten Gründungen der Zimtu Capital Corp. Zuletzt hat das Unternehmen jeweils eine positive vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie, auch Preliminary Economic Assessment (PEA) genannt, für jedes Ihrer beiden Projekte veröffentlicht. Demnach könnte das Blue River Tantal und Niobium Projekt zu einem großen und kostengünstigen Produzenten von konfliktfreiem Tantal und Niobium werden. Dazu liegt das Projekt in einem sehr gut ausgebauten Gebiet, so dass wenig in die Infrastruktur investiert werden muss. Das Eldor Seltene Erden Projekt hat Ende letzten Jahres alle Erwartungen übertroffen. Die PEA bescheinig diesem Projekt einen NPV von rund C$ 2,32 Milliarden und das bei einem branchenüblichen Abschlag von 10%. Zudem könnte die Mine 25 Jahre lang ca. 15% der kompletten Ressource abbauen.
www.commerceresources.com

Dipl.-Ing. Mikael Henrik von Nauckhoff
Dipl.-Ing. Mikael Henrik von Nauckhoff, geboren 1947 in Schweden, aufgewachsen in Deutschland, war nach seinem Maschinenbaustudium in Unternehmen des internationalen Großanlagen- und Maschinenbaus als Konstrukteur und Projektleiter, später auch als Vertriebsleiter, kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer tätig. Auch hatte er den Aufsichtsratsvorsitz einer Software-AG inne. Als freier Unternehmensberater und Sanierer hatte er im Rahmen der Betreuung leitender Mitarbeiter intensiv mit dem Finanzdienstleistungsbereich zu tun, dem er seit einigen Jahren zuarbeitet.
Er ist Autor des viel beachteten Buches mit dem Titel „Sicher mit Anlagemetallen“ und dem Untertitel „Investieren in Gold, Silber, Platin und Palladium“ in zweiter Auflage und der bereits ebenfalls in zweiter Auflage verlegten Fortsetzung „Strategische Metalle und Seltene Erden“ mit dem Untertitel „Investieren in Technologiemetalle und Hightech-Metalle: Indium, Wismut, Terbium & Co.“, welches bereits als Standardwerk zum Thema bezeichnet wurde. Beide Bücher sind erschienen im FinanzBuch Verlag. Heute lebt und arbeitet der Autor in Frankfurt am Main.

Institut für Seltene Erden und Metalle
Kaistrasse 5
40212 Düsseldorf
Germany
Phone: +49(0)211-550 85 92
Fax: +49(0)2132-97 92 47 59
Email: info@ise-ev.org
Web: http://www.institut.-seltene-erden.org

Website Promotion

Institut für Seltene Erden und Metalle e. V.

Institut für Seltene Erden und Metalle e.V.
Die Weltwirtschaft ist abhängig vom Öl. Das ist spätestens in den Ölkrisen 1973 und 1979 klar geworden. Im selben Maße, wie das Bewusstsein um die Knappheit dieser Ressource wächst, steigt auch ihr Preis.
Weitgehend unbemerkt sind wir allerdings längst in eine zweite Abhängigkeit geraten – von den so genannten Seltenen Erden: Diese 17 schwer zu beschaffenden Metalle werden in zahlreichen High-Tech-Bereichen benötigt, von Handys und LED-Fernsehern über die moderne Medizin bis zu Elektro- und Hybridmotoren, welche die Mobilität vom Öl lösen sollen. Seltene Erden zählen heute zu den wertvollsten Rohstoffen der Welt.
Größter Lieferant der unverzichtbaren Elemente ist mit weitem Abstand China. Und ähnlich wie die arabischen Staaten beim Öl hat die Volksrepublik damit den Markt in der Hand. In der Vergangenheit hat China die Exportquoten für Seltene Erden bereits drastisch gesenkt, eine weitere Reduktion wurde für die nahe Zukunft angekündigt. Grund für diese Monopolstellung ist unter anderem, dass China bislang beim Abbau nicht auf Umweltverträglichkeit geachtet hat. Luft, Boden und Wasser wurden rücksichtslos verschmutzt.
Um zum einen diese Abhängigkeit von chinesischen Exporten zu brechen und zum anderen einen sauberen Abbau zu fördern, wurde das Institut für Seltene Erden gegründet. Wir verstehen uns als Beratungsstelle und Netzwerkplattform und bieten neben umfassenden Informationen über Seltene Erden auch professionelle Research Analysen zu Vorkommen, Abbauprojekten und Aktienanlagen. Ziel des Instituts ist es, Lieferanten, Abnehmer und Investoren zusammenzuführen, um die wirtschaftskritische Ressource Seltene Erden auch außerhalb Chinas zu erschließen.