inovex einer der besten Arbeitgeber im Mittelstand

FOCUS-BUSINESS und kununu zeichnen mittelständische Unternehmen in Deutschland aus

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Der IT-Dienstleister inovex ist als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand ausgezeichnet worden.

Die Basis der Studie bilden Bewertungen von Arbeitnehmern auf kununu, dem größten Arbeitgeberbewertungsportal Europas. Betrachtet wurden ausschließlich deutsche Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 11 und 500, die also per Definition dem Mittelstand angehören. Weitere Grundlage war, dass die Unternehmen auf kununu mindestens 10 Bewertungen haben (davon mindestens fünf seit 2017) und der Bewertungsdurchschnitt bei mindestens 3,5 Sternen liegt (Skala von 1 bis 5). Außerdem waren neben dem kununu Score auch die Anzahl der Bewertungen und die Relation zu anderen Firmen derselben Unternehmensgröße wichtig für die endgültige Platzierung. Daraus entstand das Ranking der mittelständischen Unternehmen in Deutschland, das jetzt in FOCUS-BUSINESS veröffentlicht wurde. inovex erreichte Platz 10 von 50 Unternehmen.

Wertschätzende und familienfreundliche Unternehmenskultur

inovex wurde bereits in den vergangenen Jahren regelmäßig zu einem der familienfreundlichsten Arbeitgeber ausgezeichnet. Die Freude über die erneute Auszeichnung ist daher groß, wie Jasmina Groeger aus dem HR-Team bei inovex bestätigt: „Wir arbeiten stetig daran, dass sich die Kolleginnen und Kollegen wohl bei uns fühlen. Bei einem starken Wachstum ist es gar nicht so einfach, diesen Team Spirit zu bewahren. Wir sind aber nach wie vor der festen Überzeugung: nur wer seine Arbeit gerne macht, kann sie auch gut machen. Auszeichnungen wie die von FOCUS-BUSINESS und kununu bestätigen uns dann in unserem Tun und motivieren uns immer wieder, genau diesen Weg weiterzugehen und noch besser zu werden.“

inovex-Bewertungen auf kununu

Die inzwischen 259 Bewertungen auf kununu, die von Festangestellten, Bewerbern und Auszubildenden abgegeben wurden, spiegeln die Vision des Unternehmens wider: „Top Unternehmen mit Top Arbeitsbedingungen“ oder „Bester Arbeitgeber den ich je hatte“ lauten die Überschriften. In den Statements zu den einzelnen Bereichen kommt ebenfalls eine große Verbundenheit der Mitarbeiter*innen mit dem Unternehmen zum Ausdruck, wie etwa bei der Bewertung des Vorgesetztenverhaltens: „beste Chefs überhaupt“, „(...) es herrscht ein sehr gutes Verhältnis zu den Vorgesetzten, die auch jederzeit abseits der offiziellen Termine ein offenes Ohr haben“. Auch die Arbeitsatmosphäre insgesamt wird positiv bewertet: „Flache Hierarchien, niemand sieht sich über anderen stehen und jeder wird ernst genommen“ oder „Die Arbeit wird wertgeschätzt. Man kann sich ausprobieren, Fehler machen und dennoch wird damit konstruktiv umgegangen und aus Rückschlägen gelernt“.

„Wir freuen uns über die Bewertungen. Aber wir nehmen sie auch nicht als selbstverständlich hin“, bekräftigt Jasmina Groeger. „Denn ein Stimmungsbild kann sich im Laufe der Zeit auch ändern.“ Deshalb wird bei inovex großen Wert auf eine offene Kommunikation gelegt: „Wir haben verschiedene Kanäle, auf denen die Kolleginnen und Kollegen Fragen stellen, Kritik äußern oder Verbesserungsvorschläge machen können: sei es beispielsweise der unternehmensinterne Chat, regelmäßige Meetings und Feedbackrunden und natürlich jederzeit das persönliche Gespräch „zwischen Tür und Angel“. Es gibt hier niemanden, der sagt, er hat jetzt keine Zeit. Die Türen stehen für jeden immer offen.“

Weitere Informationen:

Hier geht’s zur Pressemeldung von kununu und FOCUS-BUSINESS

Hier gehts zum inovex-Profil auf kununu

Work-Life bei inovex
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.