Anwendungsbeispiel Sonderlösung nach Kundenwunsch

Einrohrverstelleinheiten mit Federkraft betätigtem Verfahrschlitten

Bild 1: Ausgangssituation ohne Verstelleinheiten (PresseBox) ( Rheinbach, )
Ein Kunde stellt uns folgende Aufgabe: Bauplatten sollen im Durchlaufverfahren mit Folie beschichtet werden und hierzu sollen 2 separate Andruckrollen mit unterschiedlichen Anpressdrücken zum Einsatz kommen (siehe Bild 1). Zusätzlich sollen die Drücke stufenlos in vorgegebenen Toleranzfenstern variiert werden können. Für den Produktwechsel müssen beide Andruckrollen zudem mittels der Zustellvorrichtung vom Produkt abgehoben werden können.

Unser Lösungsvorschlag beinhaltet standardisierte Einrohrverstelleinheiten mit zusätzlichen, nicht angetriebenen, mittels Druckfeder stufenlos vorspannbaren Schlitten zur Aufnahme der kundenseitigen Wellenlagerungen (Bild 2).

Über eine Zugstrebe kann der federbelastete Schlitten nach Entlastung indirekt über den angetriebenen Schlitten zudem wie gefordert, abgehoben werden (Bild 3).

Für die Reproduzierbarkeit und Formatwechsel sind ein Positionsanzeiger und für die Fixierung der eingestellten Vorspannkräfte Klemmhebel an den angetriebenen Schlitten zum Einsatz gekommen (Bild 4).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.