Koenig & Bauer und Innominate schließen Rahmenvertrag über die Lieferung von Produkten für Internet-Teleservices

Weltweite Ausstattung von Druckmaschinen mit Fernwartungstechnologie von Innominate

Koenig & Bauer und Innominate (PresseBox) ( Würzburg / Berlin, )
Die Koenig & Bauer AG (KBA) aus Würzburg, einer der international führenden Hersteller von Druckmaschinen, und der Berliner Security Experte Innominate Security Technologies AG haben einen Rahmenvertrag geschlossen, der langfristig die Ausrüstung der Druckmaschinen von KBA mit Internet-Teleservices vorsieht. Die Innominate mGuard-Produkte ermöglichen eine kostengünstige und sichere Fernwartung der Druckmaschinen über das Internet.

KBA ist mit dem breitesten Produktprogramm der Branche einer der größten Druckmaschinenhersteller der Welt und hat bereits sehr früh die Möglichkeiten der Ferndiagnose und Fernwartung (Teleservice) über Modemverbindungen genutzt. Andreas Birkenfeld, Bereichsleiter Systemtechnik bei KBA: "Unsere Kunden fordern eine hohe Verfügbarkeit unserer Rotationsmaschinen und schnelle und sichere Fernwartungslösungen bei eventuellen Störungen. KBA bietet deshalb neben einem weltweiten Servicenetz seit vielen Jahren auch einen 24-Stunden-online-Service über Telefon oder ISDN an. Durch die zukunftsorientierte Internet-Teleservice-Lösung unseres Partners Innominate können wir diesen Kundenservice noch leistungsfähiger und sicherer machen. Die Bandbreiten der Internetverbindungen öffnen den Weg für erweiterte Dienstleistungen über Fernwartung. Angesichts eines Exportanteils von 83% ist der Teleservice von essentieller Bedeutung und die Gewährleistung von anerkannten Security Standards Pflicht."

Innominate ist führender Hersteller von Security Produkten für industrielle Anwendungen, die ihre Qualität in Produktionsumgebungen zehntausendfach unter Beweis gestellt haben. „Mit den Internet-Teleservices-Produkten von Innominate“, erläutert Joachim Fietz, CEO bei Innominate, „ist es erstmals möglich, auf der Basis einer kostengünstigen Standardlösung sichere Breitband-Services über das Internet weltweit verfügbar zu machen. Die Internet-basierte Fernwartung bietet international tätigen Maschinen- und Anlagenbauern deutliche Kosten- und Wettbewerbsvorteile. Zukunftsweisende Services wie Online-Trainings auf Basis von Video over IP oder auch Services on Demand lassen sich mit der aktuellen mGuard-Technologie realisieren.“

Über die Koenig & Bauer AG

Die Unternehmensgruppe Koenig & Bauer ist mit dem breitesten Produktprogramm der Branche einer der größten Druckmaschinenhersteller der Welt. Muttergesellschaft ist die 1817 gegründete Koenig & Bauer AG (KBA) mit den Werken Würzburg, Frankenthal, Radebeul und Trennfeld. Zur engeren KBA-Gruppe gehören außerdem die Maschinenfabrik KBA-Mödling AG bei Wien in Österreich, KBA-GIORI S.A. in Lausanne, Schweiz, KBA-Metronic AG in Veitshöchheim bei Würzburg, KBA-MetalPrint GmbH in Stuttgart und KBA-Grafitec s.r.o. in Dobruška, Tschechische Republik. KBA hat mit der KBA North America Inc. in Williston im Bundesstaat Vermont eine eigene Niederlassung für den Vertrieb und Service in den USA und Kanada. Weitere Vertriebs- und Servicegesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Italien, der Schweiz, Dänemark, Finnland, Schweden, Brasilien, Russland, Polen, China, Australien, Malaysia und Singapur sowie ein globales Netz von Vertretungen sorgen für den weltweiten Absatz der KBA-Druckmaschinen. Rund 8.300 Mitarbeiter sind derzeit in der KBA-Gruppe tätig. Weitere Informationen finden Sie unter www.kba-print.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.