Sven Ossenbrüggen verstärkt InnoGames Management

Sven Ossenbrüggen verantwortet ab sofort bei innoGames die Bereiche Finanzen und strategische Entwicklung (PresseBox) ( Hamburg, )
Sven Ossenbrüggen (40) verstärkt mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der InnoGames GmbH. Wie der Anbieter von browserbasierten Internetspielen mitteilte, verantwortet Ossenbrüggen die Bereiche Finanzen und strategische Entwicklung.
Ossenbrüggen war in den Jahren 2007 bis 2009 Vorstandsvorsitzender der gamigo AG. Unter seiner Führung entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Publisher von Massive Multiplayer Online Games (MMOG) in Europa. Von 1997 bis 2007 war Ossenbrüggen als Partner für den Finanzinvestor bmp AG tätig und leitete den Bereich Online Medien.
„Mit Sven Ossenbrüggen haben wir eine hochkarätige Verstärkung für InnoGames gewonnen. Seine langjährige Erfahrung und sein Know-how werden dem dynamischen Wachstum des Unternehmens einen weiteren Schub geben. Auch in unserer Rolle als Publisher von Drittanbieter Spielen wird uns seine Expertise bei der Vermarktung von asiatischen Rollenspielen stärken“, erklärt Michael Zillmer. Zillmer gründete InnoGames 2007 gemeinsam mit den Brüdern Eike und Hendrik Klindworth.
InnoGames gehört mit über 40 Millionen Spielern aus über 200 Ländern zu den weltweit größten Entwicklern und Betreibern von Browsergames. Diese können von den Nutzern direkt über eine Internetseite gespielt werden, ein Download oder die Installation zusätzlicher Software ist nicht nötig. Browsergames sind in der Regel kostenlos und erfreuen sich global stark wachsender Beliebtheit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.