InnoGames gründet koreanisches Tochterunternehmen

innogames_logo.jpg (PresseBox) ( Hamburg, )
Als erster deutscher Anbieter von Browsergames hat InnoGames zum 1. April eine koreanische Tochtergesellschaft gegründet. Das Hamburger Unternehmen will mit der „InnoGames Korea Ltd“ seine Position auf dem asiatischen Kontinent weiter ausbauen. „Asien bietet uns einen hochattraktiven Markt. Speziell in Korea gibt es eine sehr aktive und Spiele begeisterte Internet Community. Durch einen eigenen Standort vor Ort sehen wir gute Chancen, hier noch schneller als bislang zu wachsen“, erklärte InnoGames Geschäftsführer Michael Zillmer die Entscheidung.
In vielen asiatischen Ländern ist eine Lizenz nötig, um Online-Spiele zu veröffentlichen. Diese ist in der Praxis einheimischen Unternehmen vorbehalten. Die InnoGames-Spiele wurden deshalb in Korea bislang von dem Medienunternehmen Kyung Hyang betrieben. Bei der koreanischen Version des Strategiespiels „Die Stämme“ registrierten sich über diesen Weg binnen zehn Monaten mehr als eine halbe Million Spieler. „Die Zusammenarbeit war erfolgreich und wir wollen sie zukünftig fortzusetzen. Ein eigenes Unternehmen bietet uns aber eine größere Handlungsfreiheit auf dem asiatischen Kontinent“, sagte Zillmer. InnoGames Korea werde nicht nur eigens entwickelte Spiele veröffentlichen, sondern auch als Publisher für Drittanbieter agieren.
InnoGames Korea ist eine 100 prozentige Tochterfirma der InnoGames GmbH. Sang Soo Lee führt die Geschäfte gemeinsam mit den InnoGames Gründern Michael Zillmer, sowie Eike und Hendrik Klindworth. InnoGames ist einer der weltweit führenden Anbieter von browserbasierten Online-Spielen. Rund sieben Millionen Spieler aus über 200 Ländern loggen sich jede Woche bei Die Stämme, The West und Grepolis ein. Die Zahl der registrierten User liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Die Spiele sind kostenlos, für die Teilnahme sind ein Internetanschluss und ein aktueller Browser die einzige technische Voraussetzung. Eine Installation zusätzlicher Software ist nicht nötig, die Spieler brauchen auch keinen besonders leistungsfähigen Computer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.