PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 435538 (INMAS GmbH)
  • INMAS GmbH
  • Hasteder Osterdeich 250
  • 28207 Bremen
  • http://www.inmas.de
  • Ansprechpartner
  • Manfred Skiebe
  • +49 (421) 4589-212

Schluss mit dem Stammdaten-Lotto

In vielen Unternehmen spielt Glück bei der Auswahl der korrekten Stammdaten und Normen eine große Rolle / INMAS GmbH bietet Inhouse-Seminare mit Firmen-Echtdaten an

(PresseBox) (Bremen, ) Normung und Standardisierung haben vieles mit moderner Computertechnologie gemeinsam: Wenn alles reibungslos läuft, spart der Anwender viel Zeit. Allerdings genügen schon kleine Fehler, um große Zeitverluste und Kosten zu verursachen. Die wenigsten Unternehmen pflegen ihre Stammdaten und Normen jedoch so gut wie ihre IT-Systeme. Nach Beobachtung von Manfred Skiebe, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens INMAS GmbH, überlassen viele Unternehmen es weitgehend dem Zufall, ob ihre Daten auf dem aktuellen Stand bleiben. Die Zahl der Fehlerquellen ist groß.

INMAS bietet daher Inhouse-Seminare an, bei denen Unternehmen konkrete Tipps erhalten, wie sie Zeit und Geld sparen können. Gleichzeitig erfahren sie, wie sie ihr Haftungsrisiko minimieren, denn im Schadensfall oder bei Auseinandersetzungen mit Kunden kann die Anwendung der falschen Normen gravierende Folgen haben.

"Monat für Monat werden zurzeit rund 1000 Normen und Richtlinien geändert, zurückgezogen oder neu herausgegeben", betont Skiebe. Dies bedeute, dass die Stammdaten in den DV-Systemen der Unternehmen täglich veralten können. Neben der Produkthaftung sei besonders der Einkauf davon betroffen: "Ein Bestelltext, der im vergangenen Monat noch aktuell war, ist plötzlich ungültig." Je schlechter das System gepflegt werde, desto mehr häuften sich die Fehl- oder Doppelbestellungen. Skiebe und sein Team finden vor Ort in den Unternehmen manchmal das gleiche Bauteil unter fünf oder noch mehr verschiedenen Bezeichnungen in den Stammdaten. Auch die Lagerhaltung verliert dadurch massiv an Effizienz.

Im umgekehrten Fall kann eine systematische Normung und Standardisierung die Arbeitsgänge und Durchlaufzeiten optimieren sowie Lagerbestände und Bauteile reduzieren. Die Inhouse-Seminare von INMAS helfen, diese Vorteile zu erschließen. Sie bieten den einmaligen Vorteil, dass sie mit den Echtdaten des jeweiligen Unternehmens durchgeführt werden. Die Teilnehmer erhalten also sofort umsetzbare Optimierungsvorschläge.

In den Seminaren geht es unter anderem um die Reduzierung von Teilen, die Werkstoffumstellung und –reduzierung, die Einführung eines optimierten Nummernsystems, das Verfassen von sinnvollen Bestellzusatztexten und die Verteilung von Zuständigkeiten. Das Seminar dauert in der Regel sieben Stunden, kann aber bei Bedarf auch an mehreren Tagen durchgeführt werden.

"Eine wichtige Grundlage unserer Arbeit ist dabei immer, die Mitarbeiter des Unternehmens aktiv mit einzubeziehen", erklärt Skiebe. "Denn auch das beste Konzept kann nur zum Erfolg führen, wenn es auch akzeptiert wird."

Weitere Informationen: Manfred Skiebe, INMAS GmbH, Tel. 0421 4589-212. E-Mail skiebe@inmas.de, www.inmas.de.

INMAS GmbH

Die INMAS GmbH ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Normung und Standardisierung sowie für die CE-Kennzeichnung. INMAS unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von Normen und Standards im gesamten Betrieb. So werden Qualitätsvorteile erzielt und existenzbedrohende Haftungsrisiken vermieden. Darüber hinaus wird das prozessorientierte Normenmanagement genutzt, um Einsparpotenziale zu erschließen. INMAS ist Mitglied des Deutschen Instituts für Normung (DIN).