PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 434651 (INMAS GmbH)
  • INMAS GmbH
  • Hasteder Osterdeich 250
  • 28207 Bremen
  • http://www.inmas.de
  • Ansprechpartner
  • Manfred Skiebe
  • +49 (421) 4589-212

Neue DIN-Norm für die Textverarbeitung

Schreib- und Gestaltungsregeln werden in der DIN 5008:2011 teilweise neu geregelt

(PresseBox) (Bremen, ) Den wenigsten Menschen ist bewusst, dass viele Schreib- und Gestaltungsregeln für Textdokumente in einer Norm festgelegt sind. Dies reicht vom Briefkopf bis zur E-Mail und hat die unterschiedlichsten Gründe: Mal soll die Maschinenlesbarkeit gewährleistet werden, an anderer Stelle geht es schlicht um die größtmögliche Lesefreundlichkeit.

Das Deutsche Institut für Normung hat nun eine neue Fassung der „Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung“ herausgegeben. Darauf weist die INMAS GmbH hin, die Unternehmen bei der rechtssicheren Umsetzung von Normen berät und Wege zur Kostenreduzierung durch Standardisierungsprozesse aufzeigt. Die Norm DIN 5008:2011 wurde nicht nur an aktuelle Anforderungen angepasst, sondern auch um Elemente der bisherigen Norm DIN 676 „Geschäftsbriefe – Einzelvordrucke und Endlosvordrucke“ ergänzt. Letztere entfällt somit ersatzlos.

Neu ist unter anderem ein Abschnitt zur Darstellung von Abbildungen in Texten. Dort ist beispielsweise geregelt, wie groß der Abstand zu anderen Elementen sein muss und was bei 3D-Grafiken beachtet werden sollte. Im ebenfalls neuen Abschnitt „Längere Texte“ werden Richtlinien für die Gestaltung von Berichten und Facharbeiten angeboten. Dort finden sich beispielsweise Angaben zur Schrift, zu Seitenrändern und zu Kopf- und Fußzeilen. Hinzu kommen zwölf Beispielseiten aus einer Facharbeit.

Weitere Informationen zur DIN-Norm „Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung“ und zu anderen Fragen rund um die Normung erteilt INMAS-Geschäftsführer Manfred Skiebe unter Tel. 0421 4589-212 oder info@inmas.de sowie www.inmas.de.

INMAS GmbH

Die INMAS GmbH ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Normung und Standardisierung sowie für die CE-Kennzeichnung. INMAS unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von Normen und Standards im gesamten Betrieb. So werden Qualitätsvorteile erzielt und existenzbedrohende Haftungsrisiken vermieden. Darüber hinaus wird das prozessorientierte Normenmanagement genutzt, um Einsparpotenziale zu erschließen. INMAS ist Mitglied des Deutschen Instituts für Normung (DIN).