InLoox auf dem Non-Profit-Tag 2017 bei Microsoft in Berlin

München/Siegburg/Berlin, (PresseBox) - Das IT-Portal Stifter-helfen.net – IT für Non-Profits veranstaltete nunmehr zum 4. Mal den Non-Profit-Tag, der in diesem Jahr dem Schwerpunkt „Digitalisierung der Zivilgesellschaft“ gewidmet war. InLoox Gründer und Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel war mit seinem Vortrag „Outlook besser nutzen – von Aufgaben bis Zeitmanagement“ dabei.

Rund 200 Vertreter von gemeinnützigen Organisationen informierten sich am 24. Februar 2017 in den Räumlichkeiten von Microsoft in Berlin, Unter den Linden, über die Folgen und Trends der Digitalisierung der Zivilgesellschaft. Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Organisationen selbst aus: standardisierte Arbeitsabläufe, grenzüberschreitendes Zusammenarbeiten und Kommunizieren im digitalen Raum, oder Dienstleistungskonzepte über neue Technologien haben sich in vielen NPOs bereits durchgesetzt. Hinter dieser digitalen Transformation steht meist die Notwendigkeit, wirtschaftlicher zu agieren.

Wie der Non-Profit-Sektor effizienter und produktiver arbeiten kann, zeigte Dr. Andreas Tremel im seinem Vortrag auf. Konkret ging es darum, wie sich Mitarbeiter von NPOs im Arbeitsalltag besser organisieren können. Mit einfachen Schritten zeigte Dr. Tremel wie sich Teams über Microsoft Outlook und Exchange effizient verbinden, Informationen gezielt austauschen und sich organisieren können. Das Ziel war es, den Teilnehmern des NPO-Tages Tipps, Tricks und Strategien an die Hand zu geben, die sie schnell und einfach umsetzen können.

„Der Non-Profit-Tag 2017 hat mich wieder einmal sehr beeindruckt. Die Non-Profit-Organisationen leisten einen unglaublich hohen Beitrag zum Funktionieren unserer Gesellschaft. Wir sind stolz, diese Organisationen aktiv zu unterstützen,“ resümiert Dr. Andreas Tremel.

Kooperation InLoox und Stifter-helfen.net

InLoox unterstützt verschiedenste Einrichtungen bereits seit 2011 über das IT-Portal Stifter-helfen.net dabei, mit Hilfe von professioneller Projektmanagement-Software ihre Projekte zeit- und ressourcenschonend umzusetzen. Nach Deutschland kann die InLoox Projektmanagement-Software seit 2013 auch in Österreich und seit 2016 auch in der Schweiz bezogen werden. Mittlerweile haben so rund 150 gemeinnützige Organisationen von Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, über Naturschutzorganisationen bis hin zu Kultur- und Sporteinrichtungen von den InLoox-Softwarelösungen profitiert.

„Die steigende Nachfrage nach InLoox über Stifter-helfen.net zeigt uns, dass auch gemeinnützige Engagements mittlerweile einen hohen Bedarf an einem professionellen Organisations- und Projektmanagement-Tool haben,“ sagt Dr. Andreas Tremel. „Es freut uns sehr, dass wir NPOs mit unserer Produktspende dabei unterstützen, mit der digitalen Transformation Schritt zu halten.“

Über Stifter-helfen.net

Die Internet-Plattform www.stifter-helfen.de gibt es in Deutschland seit Oktober 2008. Das IT-Spendenportal gibt es seit September 2012 auch in Österreich und seit Ende 2013 in der Schweiz. Es wird in allen drei Ländern von der „Münchner Haus des Stiftens gemeinnützige GmbH“ in Kooperation mit der amerikanischen Nicht-Regierungsorganisation TechSoup betrieben. In Österreich ist als lokaler Partner für Marketing, Kommunikation und Vernetzung der Fundraising Verband Austria mit an Bord.

Website Promotion

InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.