Risiken und Herausforderung für den Wirtschaftsschutz im 21. Jahrhundert am 25. Oktober 2012 in München

Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland im Visier

logo.jpg (PresseBox) ( München - Frankfurt, )
Mit den Risiken und Herausforderungen für den Wirtschaftsschutz im 21. Jahrhundert sehen sich nicht nur international operierende Konzerne konfrontiert, sondern in zuneh-menden Maße auch kleine und mittlere deutsche Unternehmen, die in Spitzentechnologien Weltmarktführer sind. Die meisten von ihnen kümmern sich bis dato kaum oder noch überhaupt nicht um den Schutz ihrer Betriebsgeheimnisse. Sie begreifen Hackeran-griffe nicht als Gefahr und glauben, nicht betroffen zu sein. Dabei haben die Wirtschafts-spione gerade technische Unternehmen mit Spezialwissen schon längst im Visier. Je weiter sich die modernen Kommunikationswege entwickeln und je mehr die virtuelle Vernetzung voranschreitet, umso stärker steigt auch das Bedrohungspotenzial für alle.

Wirtschaftschutz in der Praxis

„Es ist höchste Zeit, sich die Risiken bewusst zu machen und Abwehrmaßnahmen zu er-greifen“ betont DAW-Präsident Bodo Krüger. Mit der Wirtschaftstagung will der DAW den Blick schärfen für die noch viel zu häufig vernachlässigten Risiken, die das unternehmeri-sche Handeln gefährden. Ausgewiesene Experten stellen die potenziellen Gefahren speziell für deutsche Unternehmen aus verschiedenen Blickwinkeln dar und bieten Lösungsansätze für die Gefahrenabwehr. Praktiker aus weltweit tätigen Unternehmen berichten, wie Global Player den akuten Risiken und Herausforderungen für den Wirtschaftschutz in der Praxis begegnen.

Neben dem Bayrischen Innenminister Joachim Hermann werden hochkarätige Referenten aus Politik, Institutionen und Unternehmen die politischen und rechtlichen Aspekte des Wirtschaftsschutzes erörtern.

Weitere Informationen unter:
Telefon: 089-3090-488-32 oder
Email: presse@inline-sales.net
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.