Bayerischer Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, ist bei der Wirtschaftsschutztagung des DAW präsent

Bay. Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, bestätigt Teilnahme an der Wirtschaftstagung „Risiken und Herausforderungen im Wirtschaftsschutz des 21. Jahrhunderts – Der deutsche Mittelstand im weltweiten Visier.“ am 25.10.2012 in München.

Frankfurt - München, (PresseBox) - Wirtschafts- und Konkurrenzspionage fügt der deutschen Wirtschaft einen erheblichen Schaden zu. Laut einer Studie der Uni Lüneburg sind es 50 Mrd. Euro jährlich. Eine andere Studie von Corporate Trust aus München belegt, dass 54,6 Prozent der deutschen Wirtschaft sich mit der Industriespionage beschäftigen müssen. Dabei erlitten 82,8 Prozent der Firmen einen finanziellen Schaden.

Nach wie vor ist der deutsche Mittelstand, von dem die meisten Innovationen und Patenteintragungen ausgehen, mit 66,2 Prozent am häufigsten von der Spionage betroffen. Sie findet in allen Branchen statt, insbesondere aber im Automobil-, Luftfahrzeug- und Maschinenbau, bei den Finanzdienstleistungen, in Logistik/Verkehr, Metallverarbeitung, Textil und in der Chemie.

Ein weiteres Gebiet, mit dem die meisten Unternehmen zu tun haben, insbesondere wenn sie sich in den ausländischen Märkten engagieren, ist der Betrug und die Korruption. Auch der Mittelständler wird in Korruption verstrickt, um an Aufträge zu kommen, vor allem dann, wenn in dem Land Korruption an der Tagesordnung ist. Bestechung ist nicht nur in Asien, sondern ein globales Phänomen.

Namhafte Experten aus der Branche werden auf der Wirtschaftstagung über Gefahren für den deutschen Mittelstand berichten und die besten und am meist geeigneten Lösungsansätze anbieten.

Der Vortrag vom Bayerischen Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, über die politischen Rahmenbedingungen für den Schutz deutscher Unternehmen, unterstreicht die Hochkarätigkeit der Veranstaltung. Gerade für den Mittelstand bietet diese Veranstaltung eine große Möglichkeit, sich mit diesem Thema intensiv zu beschäftigen.

Die Teilnehmer der Wirtschaftsschutz-Tagung haben während der Pausen und nach dem offiziellen Teil die Möglichkeit, mit allen Referenten persönlich in Kontakt zu kommen.

Details können beim DAW – Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis e.V. telefonisch unter 069 627006-06 oder per E-Mail daw@daw-ev.de eingeholt werden.


Über den DAW:
Der DAW Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wirtschaftsfreundschaften zwischen den Ländern Asiens und Deutschland zu vermitteln. Hierzu unterhält der DAW Repräsentanzen in zehn asiatischen Ländern und arbeitet eng mit den Konsulaten zusammen, die das Tor zu wirtschaftlichen Beziehungen in Asien darstellen. Neben der Großindustrie versteht sich der DAW vor allem als Wirtschaftsbrücke der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland, die nach konkreter Hilfestellung beim Auf- und Ausbau ihres Geschäfts in Asien sucht. Dabei legt der DAW den Schwerpunkt auf persönliche Beziehungen, die zu lukrativen Geschäften führen. „Der einzige Weg, einen Freund zu gewinnen, ist der, selbst einer zu sein“, erklärt DAW-Präsident Bodo Krüger.

Inline Sales GmbH

Die Inline Sales GmbH, mit Sitz in München, ist Spezialist für Business Process Outsourcing in Vertrieb und Marketing. Die Inline Sales GmbH übernimmt für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, für Regierungen, Konsulate und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften aus der ganzen Welt den strategischen und operativen Geschäftsaufbau durch die Bereitstellung von Services und Ressourcen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development.
Die Dienstleistungen der Inline Sales GmbH wurden in 2008 und 2009 als qualifiziertes INNOVATIONSPRODUKT und in 2009 als qualifiziertes INDUSTRIEPRODUKT von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.
Die Inline Sales GmbH ist Bestandteil der Inline Sales International Group und verantwortlich für das Geschäft der Gruppe in Zentral- und Osteuropa. Weitere Niederlassungen und Vertriebsbüros der Gruppe befinden sich in vielen Ländern in Europa, USA, Asien und Afrika.
In ihrer über 10-jährigen Tätigkeit hat die Inline Sales International Group namhafte Kunden betreut wie British Telecom, BBC, Motorola, COMPAREX, Samsung, EDS, Reed Elsevier oder Laser 2000. Darüber hinaus wurden bereits hunderte von kleinen und mittelständischen Unternehmen erfolgreich aufgebaut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.