Sicherer Drohneneinsatz für Spezialkräfte und Schutz kritischer Infrastrukturen gegen Cyber-Angriffe auf der Security Essen

Treffen Sie Infotecs auf der Security Essen am Stand 8D50 in Halle 8 (PresseBox) ( Berlin, )
Der internationale Cyber-Security und Threat-Intelligence Anbieter Infotecs ist erneut Aussteller bei der Security Essen vom 25.-28.09.2018, der weltweit wichtigsten Messe für Sicherheit und Brandschutz. Am Stand 8D50 in Halle 8 präsentieren die Security-Experten verschiedene Lösungen für den Drohneneinsatz von Spezialeinsatzkräften sowie zur Absicherung von E‑Ladeinfrastrukturen in der Elektromobilität als auch den Schutz kritischer Infrastrukturen gegenüber Cyber-Angriffen.

Im Bereich der Sicherheits- und Überwachungstechnik werden zunehmend Drohnen eingesetzt und bieten eine zeitnahe Lagebeurteilung – gerade auch in unzugänglichen oder für den Menschen gefährlichen Arealen. Um schneller Gefahrensituationen einzuschätzen und ein Lagebild aus der Luft zu generieren, können Drohnen beispielsweise bei der Feuerwehr zur Brandherdbestimmung genutzt werden. Die von der Drohne aufgezeichneten Videodaten gelten dabei als äußerst kritisch und sind nur für die berechtigten Personen bestimmt. Daher sind der Schutz und die Verschlüsselung dieser Daten dringend erforderlich.

Dieses Thema präsentiert Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH, in seinem Vortrag „Datensicherheit im UAV-Bereich – Sichere, verschlüsselte Live-Videodatenübertragung von Drohnen für Spezialeinsatzkräfte“ im Security Experts Forum der Security Essen in Halle 2, Stand 2B99 am Mittwoch, 26.09.2018 um 14:30 Uhr. Der Security-Experte erläutert dabei, wie die Live-Video-Datenübertragung von Drohnen vor Angriffen durch Cyber-Kriminelle geschützt werden kann. Mithilfe der Military-Grade Software-Defined Security-Technologie ViPNet erfolgt dabei die Kommunikation bzw. der Datenaustausch der Drohne mit einer Einsatzleitzentrale oder mobilen Endgeräten Ende-zu-Ende verschlüsselt über das Mobilfunknetz. Unbefugte Personen können die Videodaten nicht abfangen und unberechtigt in sozialen Netzwerken verbreiten. Sogenannte Man-in-the-Middle-Angriffe können durch die Verschlüsselung mit ViPNet ausgeschlossen werden, weil die Technologie keinen Schlüsselaustausch beim Verbindungsaufbau benötigt sowie auf einem symmetrischen Schlüsselmanagement basiert. Spezialkräfte z. B. aus den Bereichen Brandschutz, Notfallmanagement oder Gefahrenabwehr können sicher über mobile Endgeräte wie Smartphone/Tablet bzw. von der Einsatzzentrale aus auf die sensiblen Daten der Drohne zugreifen.

In Halle 8 am Stand 8D50 ist das Infotecs Team ebenfalls mit einem Messestand vertreten und demonstriert weitere Showcases zum Thema IT-Sicherheit für kritische und/oder industrielle Infrastrukturen. Neben einem simulierten Cyber-Angriff auf eine Brauerei präsentieren die IT-Sicherheitsspezialisten eine integrierte Security-Lösung aus dem Bereich Elektromobilität. In der Lösung wird deutlich, wie die Ladeinfrastruktur eines E-Chargers gegen Cyber-Attacken abgesichert werden kann.

 „Der klassische Perimeter-Schutz wird durch elektronische Überwachungseinrichtungen wie z. B. Videokameraüberwachung oder elektronische Zugangskontrollsysteme etc.  ergänzt“, erklärt Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH. „Diese müssen gegenüber Cyber-Angriffen besonders geschützt werden.“

Die Security Essen gilt als Treffpunkt der internationalen Sicherheits- & Brandschutzbranche und deckt sowohl klassische physische als auch die digitale Sicherheit ab. Vom 25. bis 28. September 2018 stellen über 1.040 Aussteller aus 45 Nationen ihre Lösungen in insgesamt 8 Messehallen zu den Themenbereichen Zutritt/Mechatronik/Mechanik/Systeme, Perimeter, Video, Sicherheitsdienstleistungen, Brand/Einbruch/ Systeme sowie Cyber-Security/Wirtschaftsschutz vor. Infotecs freut sich auf interessierte Besucher am Stand 8D50 in der Halle 8.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.