Sicherer Datenaustausch über das Mobilfunknetz

Infotecs zeigt Intelligent Connectivity Lösungen beim MWC19

(PresseBox) ( Berlin, )
Infotecs, international agierender Cyber-Security- und Threat-Intelligence Anbieter, stellt seine Disruptive Innovation Security Lösungen beim MWC19 Barcelona vor (Halle 7, Stand 7 B81). Neben der Security Messenger App ViPNet Connect, der Lösung für den Schutz der Kommunikation via Mobilgeräte, steht diesmal die sichere verschlüsselte Anbindung von IIoT- sowie IoT-Geräten über das Mobilfunknetz im Vordergrund.

Immer mehr Mitarbeiter und Führungskräfte arbeiten von unterwegs aus und nutzen Mobilgeräte wie Tablets oder Smartphones für die Unternehmenskommunikation. Mobilität und Flexibilität in der Geschäftswelt tragen zu einer höheren Produktivität der Geschäftsprozesse bei. Jedoch wächst stetig die Anzahl der Cyber-Angriffe und Sicherheitslücken, was viele Probleme wie z. B. Datendiebstahl bzw. ‑manipulation verursachen kann. Deswegen ist es wichtig, eine sichere verschlüsselte Verbindung zwischen Mobilgeräten und Backend-Systemen wie Mail- oder ERP-/CRM-Servern herzustellen. Die gesetzlichen Anforderungen hierfür sind in der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) geregelt, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.

Infotecs zeigt auf dem MWC19 am Stand 7 B81 in Halle 7, wie die verschlüsselte Datenübertragung bei der Kommunikation innerhalb eines Unternehmens sichergestellt wird. Dabei präsentieren die Security-Experten sowohl den GDPR Compliant Messenger ViPNet Connect für iOS, Android und Windows als auch die IT-Sicherheitslösung für die sichere Anbindung von IIoT (Industrial Internet of Things) sowie IoT Devices. Damit kann z. B. ein externer Techniker mit seinem Tablet abgesichert über das Mobilfunknetz auf Maschinendaten zugreifen. ViPNet basierend auf der von HARTING entwickelten MICA Industrieplattform kann unter Verwendung eines Bosch CISS Sensors Messwerte wie die Temperatur, Bewegung, Druck, etc. gleichzeitig überwachen und die Daten verschlüsselt z. B. in ein SCADA-System weltweit übertragen.

Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH erklärt: „IIoT bzw. IoT Devices werden in unterschiedlichen Bereichen wie z. B. der industriellen Produktion eingesetzt, um aktuelle Maschinenzustände zu überwachen. Die abgesicherte Datenübertragung, z. B. in die Cloud, ist hierfür die Voraussetzung für die Akzeptanz. Altsysteme können mit der Retro Fit Überwachungslösung von Infotecs dadurch netzwerkfähig gemacht und in das Digital Trust Environment mit eingebunden werden.“

Bereits zum sechsten Mal nimmt Infotecs als Aussteller beim MWC (früher Mobile World Congress) teil, welcher vom 25. bis 28. Februar 2019 in der Fira Gran Via in Barcelona, Spanien, stattfindet. Von Jahr zu Jahr wächst nicht nur die Anzahl der Fachbesucher, sondern auch die der Aussteller (2.400 Aussteller 2018 im Vergleich zu 2.300 Aussteller 2017), was das große Interesse an den Trends auf dem Markt Mobile widerspiegelt. Das Motto der Messe dieses Jahr ist Intelligent Connectivity. Beim größten Treffen der Mobilfunkindustrie werden regelmäßig neue Produkte, Technologien und Services vorgestellt, die die Zukunft der mobilen Kommunikation definieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.