PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187021 (Infoniqa Holding AG)
  • Infoniqa Holding AG
  • Traunufer Arkade 1
  • 4600 Thalheim bei Wels
  • http://infoniqa.com
  • Ansprechpartner
  • Bernhard Mayer
  • +49 (271) 3595-00

r.z.w. Infoniqa: Neues AFPS-Release mit DMS und System i-Unterstützung

Javabasiertes PPS-System der Tochter IBeeS auch funktional deutlich ausgebaut

(PresseBox) (Dresden/Weimar/Siegen, ) Mit dem neuen AFPS-Release 5.1 hat IBeeS, das Dresdner Tochterunternehmen der r.z.w. Infoniqa, ihre javabasierte PPS-Lösung für Einzel-, Kleinserien- und Prozessfertiger deutlich ausgebaut. Sie ist nun auch für den Einsatz unter i5OS und DB2/400 freigegeben und damit native auf den IBM-Midrange-Systemen lauffähig. Daneben unterstützt AFPS jetzt auch die Datenbankplattformen Microsoft SQL Server und Oracle. Zudem wurde KENDOX InfoShare, das Dokumenten- und Informationsmanagement-System des Schwesterunternehmens aus der Infoniqa Gruppe, in das PPS-System integriert. Damit können geschäftsprozessrelevante Dokumente direkt aus AFPS heraus revisionssicher archiviert werden und stehen anschließend im gesamten Prozess der Produktionsplanung und -steuerung auf Mausklick zur Verfügung.

Auch funktional wurde AFPS deutlich ausgebaut. Neben Alternativ-Arbeitsgängen in Arbeitsplänen sowie Alternativ-Positionen für die Stücklisten umfasst das System nun eine ABC-Analyse und einen mathematischen Formel-Interpreter. Auch die Internet-Konnektivität wurde erweitert. So können Langtexte nun auch in HTML formatiert werden und über die Integration von Google-Maps kann man sich künftig direkt aus der Adresse auch die dazugehörigen geografischen Informationen anzeigen lassen.

Ausgebaut wurde auch die Flexibilität der grafischen Oberfläche. Sie kann jetzt noch besser an individuelle Anforderungen und Abläufe angepasst werden. Auch die Möglichkeiten, die Einstellungen zu personalisieren, wurde erweitert. Durch frei definierbare Datenfilter sowie die Erweiterung der Favoritenlisten sowie der Suchfunktion gestaltet sich das Finden einzelner Informationen mit AFPS jetzt deutlich einfacher.

Mit dem auf dem Java-Standard basierenden AFPS zielt r.z.w. Infoniqa speziell auf mittelständische Unternehmen mit einer Einzel-, Kleinserien- oder Prozessfertigung. Damit ergänzt AFPS die r.z.w.-Produktlinie XDPPS, die sich vor allem an Fertiger in den Branchen Kunststoffindustrie, Elektronikindustrie, Möbelindustrie, Metallverarbeitung, Werkzeugbau und Automotiv richtet, um die Branchen der Auftragsfertiger, Dienstleister und Prozessindustrie. Das neu entwickelte System wurde 2005 erstmals installiert und seitdem bei fast 80 Unternehmen implementiert. Insgesamt betreut r.z.w. Infoniqa (r.z.w. Infoniqa, r.z.w. cimdata, r.z.w. solutions, IBeeS) derzeit 700 mittelständische Fertigungsunternehmen. Ziel der Gruppe ist es, gemäß ihrem Leitbild "ERP-Mittelstand sind wir" diese Anwenderbasis kurzfristig deutlich auszubauen um in diesem Segment eine führende Position einzunehmen.

Infoniqa Holding AG

r.z.w. infoniqa: ERP Mittelstand sind wir.
Die ERP-Aktivitäten der Infoniqa Gruppe werden von der r.z.w. infoniqa Gruppe mit drei Tochterunternehmen (r.z.w. cimdata, Weimar, IBeeS GmbH, Dresden und r.z.w.Infoniqa GmbH in Siegen) durchgeführt. Rund 100 Mitarbeiter betreuen mehr als 700 Kunden in der mittelständischen Fertigungsindustrie. Weimar liefert als Spezialist die internetfähige und funktionell ausgereifte ERP-Komplettlösung XDPPS mit Branchenausprägung für z.B. Elektrotechnikunternehmen, Möbelindustrie, Geräte.- Werkzeugmaschinen- und Kunststoffhersteller. Für diese ERP Lösung erhielt r.z.w. cimdata 2007 den Innovationspreis der Initiative Mittelstand. Die IBeeS GmbH mit Sitz in Dresden bietet mit dem auf dem Java-Standard basierten AFPS eine ERP- Lösung für auftragsbezogenen Einzel- und Kleinserien-Fertiger. Für alle Produktlinien einsetzbar ist mit XDAPS (Advanced Planning and Scheduling) ein branchenunabhängig einsetzbares Tool zur Feinplanung und Optimierung von Fertigungsaufträgen. Vom Standort Siegen aus erfolgt die Betreuung des ERP-Systems M.A.S.T. Der Standort Wilhelmshaven entwickelt und unterstützt mit XDRECO das integrierte Finanzwesen.

Über die Infoniqa Gruppe

Die Infoniqa Gruppe wurde 2006 gegründet und bietet als international tätige IT-Lösungs- und Dienstleistungs-Gruppe mit ihren Beteiligungsunternehmen an zwölf Standorten in Mitteleuropa spezialisierte Informatik-Lösungen für mittlere und größere Unternehmen an. Das Unternehmen befindet sich im Eigentum des Managements, von Privatinvestoren und von Kapitalfonds. Von gamma capital partners Beratungs- & Beteiligungs AG, der führenden Venture-Capital-Gesellschaft Österreichs mit ICT-Fokus initiiert, betreut die Infoniqa Gruppe mit ihren 200 Mitarbeitern rund 2.000 Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum. Durch weitere Zukäufe soll die Infoniqa Gruppe in den nächsten Jahren deutlich wachsen und mittelfristig an der Börse notieren. Unter dem Dach der Infoniqa Gruppe werden Unternehmen zusammengeführt, deren Produkte, Leistungen und Kompetenzen sich ergänzen. Zusätzliches Wachstum wird durch die Synergieeffekte innerhalb der Gruppe und den Quervertrieb der einzelnen Systeme durch die jeweiligen Schwesterunternehmen erzeugt.

www.infoniqa.com