Journalistennachwuchs-Preis Sachsen-Anhalt 2015 geht an die Martin-Luther-Universität Halle

(v.l.n.r.) Niklas Ottersbach (Platz 3), IHK-Präsident Klaus Olbricht, Maren Schuster (Siegerprojekt), Gerald Perschke (DJV-Landesverband Sachsen-Anhalt), Hans Jakob Rausch (Platz 2). Foto: Viktoria Kühne
(PresseBox) ( Magdeburg, )
Der Journalistennachwuchs-Preis 2015 der Industrie- und Handelskammer Magdeburg und des Deutschen Journalistenverbandes Sachsen-Anhalt geht an den Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft 2014/2015 der Martin-Luther-Universität Halle für das Multimedia-Projekt „grenzenlos - Wege nach der Wende“.

Die Jury befand: „Wer heute 20 Jahre alt ist, muss nachfragen, was da eigentlich passiert ist in den Jahren nach der politischen Wende in der DDR, die man nur als Kleinkind erlebt hat. Und genau das haben die Studierenden des Masterstudiengangs Multimedia und Autorschaft 2014/2015 der Martin-Luther-Universität Halle gemacht. Sie sind noch einmal die Wege nach 1989 gegangen. Sie haben die vermeintlich alten Geschichten ganz neu erzählt. Mit zum Teil unverbrauchten und überzeugenden Protagonisten. Mit allem, was online möglich ist. Mit Texten, Fotos, Videos, interaktiven Zeitleisten und Grafiken. Sie haben sorgfältig gearbeitet und Überraschendes zutage gefördert. Sie haben viele Einzelbausteine zu einem echten Teamprojekt zusammengeführt.“

Mit dem zweiten Preis geehrt wurden Nadia Kailouli und Hans Jakob Rausch für ihre NDR-Fernsehreportage „7 Tage … unter Singles“. Der dritte Preis ging an Niklas Ottersbach für den MDR-Sputnik-Beitrag „Viele Pässe, kein Pass“.

Der Journalistennachwuchspreis Sachsen-Anhalt wird seit 2002 von der Industrie- und Handelskammer Magdeburg und dem DJV-Landesverband Sachsen-Anhalt ausgelobt, um journalistisch herausragende Arbeiten von Nachwuchsjournalisten zu fördern. Der Preis ist mit insgesamt 3500 Euro dotiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.